Mehr als 80 Schüler/innen wetteiferten in Ilten um Kreismeistertitel

Betreuer Stefan Thiemann (links) richtet den Schießstand für Taylor Hoare ein. Emma Ziebert (vorn) wartet entspannt auf ihren Start während Phillip Seidel (rechts im Hintergrund) das Sportgerät vorbereitet. (Foto: SV Ilten/Carsten Elges)

Jüngste des Kreisschützenverbandes waren mit Feuereifer dabei

ILTEN/ALTKREIS BURGDORF (r/kl). Der Kreisschützenverband (KSV) Burgdorf richtete in diesem Jahr seine Meisterschaften für die jüngsten Sportlerinnen und Sportler in Ilten aus. Mit dem Lichtpunktgewehr wurden Wettbewerbe für Mannschaften und Einzelsportler ausgetragen. Anstatt mit einer Kugel ein Loch in eine Papierscheibe zu schießen sendet das Sportgerät der Jüngsten lediglich einen Lichtstrahl aus, der von einer Zielbox aufgefangen und als Treffer auf einen Monitor übertragen wird.
Insgesamt 83 Starterinnen und Starter traten in Sechsergruppen im Halbstundentakt vor die „Scheiben“ und gaben nach 20 Schüsse auf die Zielbox ab. Weil die Iltener Schützen die Anzeige jedes einzelnen Treffers in den Zuschauerraum übertrugen, wurde zeitweise jeder einzelne Schuss von Eltern und Betreuern kommentiert. Zeitweise erinnerte die Atmosphäre an einen Fußballplatz.
Um eine Chancengleichheit herzustellen werden die Schülerinnen und Schüler nach Jahrgängen getrennt gewertet. Für das beste Ergebnis des Tages sorgte der 10-jährige Luca Taschewski aus Neuwarmbüchen, der 184 von 200 möglichen Ringen traf. Er gewann die Wertung des Jahrgangs 2003.
Die Plätze zwei und drei gingen an Henry Redecke aus Isernhagen FB ( 183 Ringe) und Taylor Hoare aus Ilten (178 Ringe). Bei den Schülerinnen siegte Marieke Lehmann aus Uetze mit 175 Ringen vor Sophie Deines aus Ilten (161 Ringe) und Amy Kahmann aus Katensen (151 Ringe).
Im Jahrgang 2004 siegte Till-Ole Hubert aus Isernhagen HB mit 181 Ringen vor Robin Laske aus Isernhagen NB (168) und Thies Overmann aus Altmerdingsen, der 134 Ringe traf. Bei den gleichaltrigen Mädchen gewann Emma Ziebert (173 Ringe, SV Ilten) vor Sandra Schumann (156 Ringe, ebenfalls SV Ilten) und Lara Frickmann aus Katensen (144 Ringe).
Bei den achtjährigen Jungen war Jannick Hess aus Isernhagen FB mit 143 Ringen der Beste. Platz zwei ging an Leon Schikorra aus Altmerdingsen (124 Ringe). Dritter wurde Jan Schroven von der BSG Lehrte (87 Ringe). Die gleichaltrigen Mädchen trafen 170 Ring (Laura Deicke aus Schwüblingsen, Platz 1), 145 Ring (Leni Zamzow, Altmerdingsen) und 144 Ringe (Leonie Jahn aus Höver).
Die Wertung der siebenjährigen Jungen gewann Michel Salzmann aus Neuwarmbüchen mit 145 Ringen vor Luca Leo Longerich (133 Ring) aus Wettmar und Johann Dralle (126 Ringe) aus Schwüblingsen. Die besten Schützinnen dieses Jahrgangs sind Sarah Dreßler aus Steinwedel (142 Ringe) vor Lisa Marie Bothe (137 Ringe) aus Uetze und Anita Schnehage aus Isernhagen FB (136 Ringe).
Die jüngsten Sieger waren die sechsjährigen Bennet Riester aus Anderten (135 Ringe) und Nora Zamzow aus Altmerdingsen mit 51 Ringen.
Aus den Einzelergebnissen wurde eine Mannschaftswertung gebildet. Bei den Schülern über 8 Jahren gewann der SV Ilten mit 512 Ringen vor Isernhagen FB mit 465 Ringen und Altmerdingsen mit 317 Ringen. Bei den jüngsten Teilnehmern siegte Altmerdingsen mit 387 Ringen vor Isernhagen FB mit 386 Ringen und Schwüblingsen mit 372 Zählern.