"Mandela-Team" Lehrte dankt für zahlreiche Spenden von Sportkleidung

Sind wie ihre Mannschaftskollegen sehr dankbar für die gespendete Sportkleidung: Chaka Konate (v.l.), Bakouama Cisse und Fani Mandjou mit Sven Glaß, einem der beiden Trainer des für den TuS Röddensen in der 3. Kreisklasse startenden "Mandela-Teams". (Foto: TuS Röddensen/Dirk Ewert)

In der nächsten Saison außer in Röddensen auch in anderen Fußbalteams aktiv

LEHRTE/RÖDDENSEN (r/kl). Viele Lehrter haben viel mehr zum Anziehen, als sie brauchen. Und wenn sie sich von den alten Sachen trennen, weil sie nicht mehr passen oder sie nicht mehr gefallen, sind sie oft viel zu schade für den Müllcontainer.
Deshalb bat das „Mandela Team“ in diesem Winter die Lehrter Bevölkerung um eine Kleiderspende. 
Die Aktion war ein voller Erfolg! Viele Fußballer, Bürgerinnen und Bürger Lehrte gaben täglich Sportbekleidung ab. Diese konnten dann direkt an die Flüchtlinge in Lehrte abgegeben werden.
Die Freude war immer groß bei der Übergabe der Kleidungsstücke.
„Wir bedanken uns sehr herzlich, insbesondere auch im Namen der Flüchtlinge, für die Spenden und der damit verbundenen Unterstützung“, freuen sich die Trainer des Mandela Teams Sven Glaß und Dirk Ewert. Sie nehmen aber auch weiterhin Spenden an Sportbekleidung gerne entgegen.
„Für den Sommer müssen wir das Mandela Team neu strukturieren, auf Dauer ist es nicht möglich die hohen Kosten, insbesondere die Transportkosten nach Röddensen und zu den Auswärtsspielen zu finanzieren“, so Dirk Ewert.
Für diese Saison sind die finanziellen Mittel gesichert, aufgrund der Förderung durch den Landessportbund Niedersachsen. "Für die neue Saison planen wir aber, die Flüchtlinge in den einzelnen Mannschaften unterzubringen. Dieses auch aufgrund der weiteren Zunahme an Flüchtlingen in Lehrte, denen wir ein Sportangebot bieten möchten.
Wichtig ist, dass für die Flüchtlinge in Lehrte weiter ein Angebot besteht, Fußball zu spielen, dafür werden wir sorgen“, sind sich die beiden Trainer des Mandela Teams einig.