"Magenta Brass" gibt Konzert

Das Bläserquintett "Magenta Brass" spielt sein viertes abendfüllendes Programm, das den Namen "Wendepunkt" trägt. Hier wird die "Kunst der Fuge" von J. S. Bach verschiedenen modernen Stücken von David Sampson, Bo Nilsson und Kerry Turner gegenüber gestellt. (Foto: Magenta Brass)
Lehrte: Ev.-luth. St. Petri-Kirche Steinwedel |

Kontrapunkte zur "Fuge" in Steinwedeler Kirche

STEINWEDEL (r/kl). Die evangelisch-lutherische St. Petri-Kirchengemeinde Burgwedel lädt herzlich zu einem Konzert des Blechbläserensembles "Magenta Brass" am Sonntag, 12. März, ab 19.00 Uhr in der Steinwedeler Kirche ein.
Das bereits vierte abendfüllende Konzertprogramm des aus Musikstudenten bestehenden jungen hannoverschen Ensembles "Magenta Brass" entführt in die Welt der Polyphonie Johann Sebastian Bachs. Ausgewählte "Kontrapunkte" aus seinem Meisterwerk "Die Kunst der Fuge" werden in Verbindung gebracht mit zeitgenössischer Originalliteratur für Blechbläserquintett.
So bildet Bo Nilsons "Wendepunkt" für Quintett und Live-Elektronik den Mittelpunkt des Programms, der von Bach'schen Fugen eingerahmt wird. Belebt wird dies durch David Sampsons "Morning Music" und "Ricochet" von Kerry Turner.
Anfang und Ende des Konzerts stellt ebenfalls Musik Johann Sebastian Bach dar. So eröffnen die jungen Musiker den Abend mit dem ersten Kontrapunkt aus Bachs später Sammlung und schließen ihn mit dem vermeintlich letzten Stück aus Bachs Feder "Vor deinem thron tret´ ich hiermit", welches in späteren Fassungen auch am Schluss des Fugenzyklusses steht.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.