Märchen und Musik in Hämelerwald - auch zum Thema "Halloween"

Bezaubert auch dann, wenn andere sich schon gruseln: Märchenerzähler Michael O`Farrell gastiert erneut im Saal der Sozialtherapie Hämelerwald auf Gut Adolphshof. (Foto: Michael O`Farrell/privat)

Michael O`Farrell bezaubert mit Begleitung . . .

HÄMELERWALD (r/kl). Den Schlusspunkt im Konzertprogramm 2015 der Sozialtherapie Gut Adolphshof in Hämelerwald setzt am Sonntag, 1. November, ab 19.00 Uhr eine märchenhafte Erzählstunde mit Musik.
Michael O`Farrell aus Burgdorf ist noch in guter Erinnerung mit seinen zauberhaften Geschichten. Begleitet wird er von Dr. Birgit Saak (Violine), Susanne Klinger (Querflöte) und Juliane Strauß-Owen (Klavier).
In seinem Programm geht Michael O`Farrell natürlich auch auf den 1. November als besonderes Datum im Alt-Keltischen Glauben ein Denn es war der Tag (in Gälisch „Samhain“), an dem für die Kelten der Winter begann und sie glaubten, dass am Vorabend die Tore zu unsichtbaren Seiten der Welt offen stehen und Wesen aus dieser Welt und auch jüngst Verstorbene hinüber kommen könnten.
Aus Angst vor eventueller Rache für schlechte Behandlung zu Lebzeiten und um diese gut zu stimmen, verkleideten sie sich, um unerkannt zu bleiben – und hielten Süßigkeiten bereit. Aus diesem alten Aberglauben ist Halloween entstanden. Einige weniger gruselige Geschichten und Märchen rund um dieses Fest werden an diesem Abend zu hören sein. Der Eintritt ist frei.