Logistik-Opfer in Lehrte haben zur Hälfte bereits neue Jobs

Im Foyer der Volkshochschule Ostkreis Hannover am Rathausplatz in Lehrte feierten die ehemaligen Logistik-MitarbeiterInnen der Charles Vögele GmbH in Lehrte mit ihren Instruktoren (vorn an der Wendeltreppe) ihre berufliche Weiterqualifikation. Mehr als die Hälfte der über 120 TeilnehmerInnen hat bereits jetzt wieder Arbeit. (Foto: Sabrina Dickhaeuser)

Qualifizierung an der VHS half ehemaligen Vögele-Mitarbeitern

LEHRTE (dik). Mehr als die Hälfte der gut 120 ehemaligen MitarbeiterInnen, die im geschlossenen Logistiklager der Charles Vögele Deutschland GmbH in der Lehrter Mielestraße arbeitslos wurden, können wieder aufatmen, denn sie haben nach Qualifizierungsmaßnahmen auch an der Volkshochschule (VHS) Lehrte bereits wieder neue Jobs gefunden. Auch für den Großteil der Übrigen bestehen gute Vermittlungshoffnungen, wie jetzt bei der Übergabe von 16 an der VHS erworbenen Computerzertifikaten deutlich wurde.
Nach der Verlagerung der Lagerung und Warenverteilung an einen externen Dienstleister in Peine im Juni dieses Jahres hatten lediglich 15 Teamleiter der Logistik bei Vögele weiterarbeiten können. Ein zwischen dem Betriebsrat und der Geschäftsleitung ausgehandelter Sozialplan regelte die Abfindung und eine von der Arbeitsagentur Celle und der Charles Vögele GmbH finanziell geförderte Transfermaßnahme.
Von Mai bis Dezember diesen Jahres wurden die ehemaligen LogistikmitarbeiterInnen so von der Transferagentur „roots & wings academy + friends“ betreut. Die Betroffenen erhielten Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung, bei Bewerbungen und bekamen zudem Hilfe bei der Vermittlung in neue Beschäftigungen.
In enger Zusammenarbeit mit den Arbeitsagenturen und engagierten Kooperationspartnern, darunter auch die Volkshochschule (VHS) Ostkreis Hannover, wurden zudem eine Vielzahl von Fortbildungskursen, darunter EDV-, SAP- und Deutschkurse, Staplerfahrer-Ausbildung, ein Motorsägeschein-Erwerb und Gründungsberatungen durchgeführt.
An der VHS Ostkreis Hannover nahm eine Gruppe der TeilnehmerInnen über einen Zeitraum von mehreren Wochen unter anderem an einem umfangreichem EDV-Kurssystem – von der Einführung über die Textverarbeitung, Tabellenkalkulation bis hin zu Präsentationsprogrammen – teil. Hierfür erhielten jetzt 16 TeilnehmerInnen nach einer bestandenen Prüfung das Zertifikat „Xpert – Europäischer ComputerPass“ ausgehändigt.
Inzwischen sind die meisten Fortbildungsmaßnahmen beendet. Aus diesem Grund wurden die TeilnehmerInnen jetzt zu einer Feierstunde in das Foyer der VHS Ostkreis Hannover eingeladen. Im Rahmen der Feierstunde lobte die Fachbereichsleiterin für berufliche Bildung und EDV der VHS Ostkreis Hannover, Bettina Laes, die TeilnehmerInnen für ihre Motivation, ihren Spaß am Lernen sowie ihr Durchhaltevermögen.
Auch vom Projektleiter der „roots & wings academy + friends“, Helmut Meyer gab es lobende Worte. Er bedankte sich vor allem für das entgegengebrachte Vertrauen und die persönliche Offenheit der TeilnehmerInnen während der Maßnahme. „Nahezu die Hälfte der TeilnehmerInnen hat mittlerweile eine neue und teilweise verbesserte Beschäftigung aufgenommen. Ein Großteil der anderen Hälfte wird dann noch folgen“, stellte Helmut Meyer erfreut fest.
Er forderte alle ehemaligen MitarbeiterInnen der Charles Vögele GmbH, die derzeit noch keine Neubeschäftigung gefunden haben, dazu auf sich bei ihrer Berufswahl Zeit zu lassen. „Überlegen sie genau, ob die Stellenangebote für Sie in Frage kommen. Gönnen Sie sich eine Auszeit, um Kraft zu schöpfen, wenn es sein muss. Überlegen Sie genau was Sie machen möchten. Sie müssen mit ihren neu erworbenen Kenntnissen jetzt nicht in irgendeinem Lager verschwinden“, riet er.