Literarisch-musikalische Krimilesung „Ostfriesenschwur“ in Lehrte

Liest am 8. Juni in Lehrte aus seinem Bestseller-Krimi "Ostfriesenschwur": Der preisgekrönte Schriftsteller Klaus-Peter Wolf. (Foto: Gaby Gerster)
Lehrte: Städtische Galerie |

Krimi-Starautor Klaus-Peter Wolf am 8. Juni in der Städtischen Galerie

LEHRTE (r/kl). Der Meister des Ostfriesenkrimis, Krimi- und Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf, liest am Mittwoch, 8. Juni, ab 19.30 Uhr in der Städtischen Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1 im EKZ "Zuckerfabrik", aus seinem Bestseller „Ostfriesenschwur“.
Musikalisch zur Gitarre begleitet wird er bei seiner Lesung von Bettina Göschl, ausgebildete Erzieherin, Kinderliedermacherin und Kinderbuchautorin.
Die Karten für dieses Kulturhighliht sind ab sofort im Vorverkauf in der Stadt- und Schulbibliothek Lehrte und in den Buchhandlungen Böhnert und Veenhuis zum Preis von acht Euro (ermäßigt sechs Euro) erhältlich.
Ein Auszug aus dem spannenden „Ostfriesenschwur“: "Ihr 10. Fall führt Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen auf die beiden ostfriesischen Inseln Wangerooge und Langeoog.
Als der Postbote an diesem Morgen bei Ubbo Heide klingelt, bringt er ein großes Paket. Darin liegt ein abgetrennter Kopf. Es ist der Kopf eines Menschen, den Ubbo Heide kennt. Jahrelang hat er versucht, ihn seiner Taten zu überführen, doch am Ende mussten die Gerichte ihn laufen lassen.
Dann findet man einen 2. Kopf. Auch diesem Toten konnte man damals die Tat nicht nachweisen. Ann Kathrin Klaasen beschleicht zunehmend das Gefühl, dass der Täter ihnen immer einen Schritt voraus ist . . .
Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden.
Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für den „Tatort“ und „Polizeiruf 110“. Seine „Ostfriesenkrimis“ standen wochenlang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.