Lehrtes erster Familieneinkaufssonntag 2016 "Frühlingserwachen" . . .

Weniger Frequenz in den Passagen (eigentlich war Regen angesagt gewesen und es gab noch weitere Familieneinkaufssonntage in der Umgebung), dafür mehr Betrieb und zielgerichtet vorgeplante Einkäufe in den Geschäften: Lehrte verblüffte am Sonntag einmal mehr . . . (Foto: Dana Noll)

. . . begeisterte mit den schönsten Oster-Dekos und den aktuellen Sortimenten für die warme Jahreszeit - Ein Beitrag von Dana Noll

LEHRTE (dno). Das Wetter war besser als vorhergesagt, die Regenschauer blieben aus. Dennoch zeigte sich die Sonne nur selten und der „Frühling erwachte“ nur zaghaft in Lehrte. Dafür gaben die Geschäftsleute und Einzelhändler umso mehr Gas: Mit Prozenten, Aktionen und Angeboten lockten sie die Sonntagsbummler in die Innenstadt!
Österlich dekorierte Auslagen machten Lust auf die kommenden Feiertage. Kaum ein Schaufenster, aus dem nicht ein Hase lugte, der inmitten von bunten Eiern thronte.
Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ zeigten sich die 30 geöffneten Ladengeschäfte von ihrer besten Seite, die Einzelhändler waren „zufrieden“ und die Lehrter/innen waren dankbar für den zusätzlichen Shoppingtag.
Im Kurt-Hirschfeld-Forum trafen sich mehr als 30 Hobbybastler und Kunsthandwerker und zeigten an ihren Ständen ihre Ergebnisse aus „Kreativität, Leidenschaft und viel, viel Arbeit“. Die Besucher/innen öffneten Herz und Portemonnaie, um noch die ein oder andere Kleinigkeit für das Osternest zu finden.
Schmuck, Handarbeiten, Keramik, Knopfkunst, blumige Dekorationen für Haus und Garten sowie selbstgemachte Marmelade, Liköre, Senf und Chutneys wurden präsentiert. Bei Martin Haase ließ der Name schon erahnen, dass er nicht allein gekommen war. Doch neben seinem kuscheligen Namensvetter, hatte er frisch geschlüpfte Küken mit gebracht. Das sorgte nicht nur bei den Jüngsten für glänzende Augen.
Vor dem Kurt-Hirschfeld-Forum reihte sich noch ein großes Holzpferd von Kurt Finke aus Sehnde in die „tierische Reihe“ mit ein und lud die Kinder zum „Proberitt“ ein. Nicht nur die sechsjährige Mirella konnte sich nur schwer von dem Holzpferd trennen.
Doch in der Innenstadt gab es noch mehr zu entdecken. Bei Brillen Schaper hatten es Liebhaber der Wechselbügel-Modelle von eye:max nicht einfach. Mehr als 150 verschiedene Modelle und Farben wurden auf dem Verkaufstisch präsentiert – wer die Wahl hat, hatte hier eindeutig die Qual!
Bei best labels „rockte“ man (Frau!) in den Frühling. Die Live-Band „The O`Jacks“ "heizte" den Besucher/innen ordentlich ein. Mit Sekt in der einen Hand und einem der 250 Blumengrüße in der anderen Hand, wurde mit gewippt zum Sound der Fifties.
Wieder im Jahr 2016 angekommen, stöberten die Besucher/innen in den neuesten Modetrends. Auch wenn es mit 7 Grad Celsius noch ein wenig frisch war für luftige Kleider und leichte Jacken – der Frühling kommt bestimmt!
Die passende Sonnenbrille dazu konnte man (Frau!) bei Heitmann Optik finden. Bereits um 13 Uhr war das Ladengeschäft gut gefüllt. Das lag sicherlich nicht nur an der großen Auswahl und den Angeboten sondern auch an dem selbstgebackenen Kuchen, der „ganz in Familie“ gezaubert wurde.
Wer bei dem Sonntagsausflug mit der ganzen Familie unterwegs war, kam an einem Besuch bei Beckmann Henschel nicht vorbei. Hier gab es für die Großen allerlei Dekoratives und für die Kinder neue Spielideen zu entdecken.