Lehrter Chöre laden Alle zum großen Adventschorprojekt ein

Gemeinsame Auftritte von Chören gab es schon öfter, wie hier der Chor der Neuapostolischen Kirche zusammen mit dem „ensemble vis-à-vis“ beim Adventssingen 2012. Das Adventschorprojekt soll allerdings mehr als hundert Singende und ein Orchester vereinen. (Foto: DoppelTerz Lehrte)

Chor- und Orchesterwerk wird für Weihnachten 2015 vorbereitet

LEHRTE/SEHNDE (r/kl). In diesem Jahr soll beim Adventssingen der Lehrter Chöre und weiteren Gelegenheiten in der Weihnachtszeit ein größeres Werk von möglichst Vielen gesungen werden. Dabei sind auch Sänger/innen gefragt, die nicht in einem Chor organisiert sind, aber Lust auf diese eine Sache haben.
Viele werden sich noch des großen Erfolges der Lehrter „Woche der Stimme“ im letzten Oktober erinnern. Dabei entstand die Idee eines großen, gemeinschaftlichen Chorprojektes möglichst vieler Sänger/innen aus Lehrte und Umgebung. Für dieses Projekt fiel die Wahl auf die Pastoralmesse C-Dur, op. 110 (Christkindlmesse) von Ignaz Reimann.
"Das Werk stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, der musikalischen Epoche der Romantik. Es ist wunderbar melodiös, sehr eingängig und relativ leicht zu erlernen. Pastoralmessen waren seinerzeit vor allem in Schlesien beliebt, zur Aufführung im Rahmen des Gottesdienstes konzipiert und deshalb vergleichsweise kurz. Reimanns Messe dauert etwa 25 Minuten", informiert Dr. Christian Schumann vom Verein "DoppelTerz".
Diese Messe wurde bereits mehrfach (1991 und 1998) sehr erfolgreich in Chorprojekten (Zusammenarbeit mehrerer Chöre mit Orchester) in Lehrte, Sehnde, Ilten und Hannover aufgeführt.
Zur Vorbereitung und breiteren Information wird es am Samstag, 14. März, ab 17.00 Uhr im Fachwerkaus am Lehrter Stadtpark ein Treffen für alle Interessierten geben. Dabei wird kurz das Werk vorgestellt sowie auch die bisherigen Ideen zur Umsetzung des Projektes. Außerdem gilt es, den Rahmen für die Termine, Probenmöglichkeiten sowie Orchesterbegleitung zu bestimmen.
Mitwirken können ganze Chöre der näheren Umgebung und alle interessierten Einzelpersonen, unabhängig davon, ob sie zurzeit in einem Chor singen oder nicht. Die Teilnahme am Treffen verpflichtet nicht zur Teilnahme am Projekt. Die Initiative geht aus von den Chören „Querliedein“ der "Neuen Liedertafel" Lehrte von 1874, dem Lehrter Männerchor von 1867 sowie dem „ensemble vis-à-vis“ des Vereins "DoppelTerz" hervor.
Eingeladen sind Sänger/innen aller Stimmlagen, die bereit sind, an diesem Projektchor bis zum Abschluss mitzuwirken und regelmäßig die angesetzten Proben zu besuchen. Für die Proben werden unterschiedliche Wochentage zur Verfügung stehen, so dass alle Interessierten einen passenden Probentag finden können. Interessierte wenden sich an vav@doppelterz.de.