Landesjustizministerin kandidiert in Lehrte/Burgdorf/Uetze

Antje Niewisch-Lennartz (2.v.re.) nahm nach ihrer einstimmigen Nominierung als Landtagskandidatin die Glückwünsche der Ortsverbandsvorsitzenden (v.l.) Roland Panter (Lehrte), Arifé Akcan-Hytrek (Uetze) und Fabian Heller (Burgdorf) entgegen. (Foto: Grüne Lehrte)

Grüne nominieren Antje Niewisch-Lennartz für die Landtagswahl

LEHRTE/BURGDORF/UETZE (r/kl). Die Richterin und derzeitige niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz ist als Direktkandidatin der Grünen/Bündnis '90 für den Landtagswahlkreis 30 (Burgdorf-Lehrte-Uetze) nominiert worden.
Die Wahlkreiversammlung gab ihr ein einstimmiges Votum für diese Kandidatur. ,,Danke für meine Aufstellung als Direktkandidatin in diesem Bezirk. Bisher ist er ist er mein Lebensraum für Erholung.
Jetzt freue ich mich darauf, hier für ein zweistelliges Ergebnis der Grünen zu streiten: beste Infrastruktur für ein gutes Leben und Arbeiten auch außerhalb der großen Städte, dazu gehören natürlich auch Gerichte in erreichbarer Nähe!", so Niewisch-Lennartz.
Die Vorsitzenden der Grünen aus Burgdorf Fabian Heller, aus Lehrte Roland Panter und aus Uetze Arifé Akcan-Hytrek gratulierten nach der Wahl der Kandidatin und planten mit ihr die ersten Termine und Aktionen in den drei Orten.