Knapp 500 Läufer/innen beim Volkslauf Hämelerwald

Der Kinderlauf "knackte" in diesem Jahr erstmals die Marke von mehr als 100 Teilnehmer/innen. (Foto: Lauftreff Hämelerwald/Wiedemann)

Ein Beitrag von Dana Noll - Traumwetter bei Lauf um den Waldsee und dem Frühlingswald

HÄMELERWALD (dno). Beim 13. Volkslauf in Hämelerwald ging bei viel Sonnenschein zur Freude des Hämelerwalder Lauftreff-Teams die Rekordzahl von knapp 500 Läufer/innen an den Start.
Erneut war die Grundschule Am Hainwald Start und Ziel der fünf Läufe über die Distanzen von zwei, fünf und zehn Kilometer sowie einen Kinderlauf über 900 Meter. Die Nordic Walker gingen über eine Stecke von fünf Kilometer.
Bis zum achten Lebensjahr konnten sich Jungen und Mädchen für den Kinderlauf anmelden. Mit nur 49 Teilnehmer/innen im letzten Jahr, traten diesmal 101 Kinder über die Distanz von 900 Meter an. Nike Heuer war mit nur zwei Jahren der jüngste Teilnehmer! Das schöne Wetter lockte viele Schaulustige zum Anfeuern und Daumen drücken nach Hämelerwald.
Beim Lauf über fünf Kilometer mit 151 Teilnehmer/innen siegte Sven Meinen, TUS Bothfeld (17:12), der sich damit von seinem dritten Platz im Vorjahr deutlich verbesserte. Ole Küster vom Lehrter SV Triathlon kam mit 17:51 als Zweiter durchs Ziel. Auf den dritten Platz kämpfte sich Timo Huck (18:07).
Bei den Frauen gewann Nadine Lofski vom TUS Wunstorf (19:01) vor Saskia Müller, SG Misburg (20:29) und Iris Giesler-Petersen von Dets Race Team (21:14). Reiner Blumenthal war mit „Baujahr“ 1937, der älteste Teilnehmer bei der Distanz über 5 Kilometer als auch beim 13. Volkslauf gesamt. Mit einer Zeit von 28:30 kam er ins Ziel.
Bei den 13 Walkern über eine Strecke von 5 Kilometer kam bei den Herren Carsten Senk vom BSV Gleidingen als Erster durch das Ziel (35:08), ihm folgten Hans-Peter Damitz, LAC Langenhagen (35:23) und Martin Volkwein, SV Wilkenburg (40:45). Bei den Damen siegte Helga Opolka, (36:38), Zweite wurde Barbara Franzke-Spiegelberg vom Peiner Lauftreff (41:07) und Dritte wurde Teamkollegin Christa Holdschik (41:09).
Zum Parcours über die „große Distanz“ von zehn Kilometer gingen 165 Läuferinnen und Läufer an den Start. Nicolas Reinhardt von den Feldflitzern jr. kam mit 34:18 auf das Siegertreppchen. Christian Giesler von Dets Race Team freute sich über den zweiten Platz bei einer Zeit von 34:32 und Jürgen Bodenbech vom TUS Wunstorf wurde mit 34:51 Dritter.
Bei den Damen kämpfte sich Gwendoline Mewes von Dets Race Team (38:58) ganz nach oben, gefolgt von Agata Kraftczyk vom Einbecker Duo (41:10) und Hannelore Lyda, ebenfalls Dets Race Team (43:39).