Klavierreisen“ – Meditative Musik mit Andy Mokrus in Lehrte

Entführt seine Zuhörer/innen in schillernde Klangfarben: Der Pianist Andy Mokrus. (Foto: Andy Mokrus)
Lehrte: Ev.-luth. Markuskirche Lehrte |

Am Sonntag (23. Oktober 2016) ab 18.00 Uhr in der Markuskirche

LEHRTE (r/kl). Was geschieht, wenn sich Rachmaninoff und Gershwin in winterlicher Kulisse zu einer Unterhaltung treffen?
Darf der Rosarote Panther durch ein Klavierstück schleichen? Ist Country ein irisches Exportgut? Die Antwort auf diese und andere musikalische Fragen gibt der hannoversche Komponist Andy Mokrus in seinem aktuellen Programm „Klavierzeitreisen“ am Sonntag, 23. Oktober, ab 18.00 Uhr in der Markuskirche Lehrte, Am Distelborn 3.
Seine Werke vertonen Reiseerinnerungen und andere Bilder mit liebevollem Blick fürs Detail. Manche Komposition weckt Erinnerungen an Filmmusik oder Broadway-Shows, andere entführen den Zuhörer in die Welt der schillernden Klangfarben von Maurice Ravel.
Klavierzeitreisen ist ein unterhaltsames Piano Solo Programm für Liebhaber von Klaviermusik, gleich ob sie den unbändigen Groove Oscar Petersons oder die strenge Formensprache J.S. Bachs vorziehen.
Andy Mokrus lebt und arbeitet als freischaffender Pianist in Hannover. Seit mehr als 25 Jahren komponiert er Werke für wechselnde Besetzungen, die unterschiedliche Musikstile miteinander verbinden. In seinen Konzerten stellt der Komponist die Stücke nicht nur am Klavier, sondern auch durch ein Gespräch mit dem Publikum vor.
Andy Mokrus ist mehrfacher Träger des niedersächsischen Jazzpreises. Der Eintritt zu seinem Konzert am Sonntag in Lehrte ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.