Kernstadt-Posaunenchor Lehrte feiert sein 125. Chorjubiläum

Ohne den Posaunenchor der beiden evangelischen Kirchengemeinden der Lehrter Kernstadt sind viele Veranstaltungen, wie hier das Tauffest am Hohnhorstsee, kaum denkbar. (Foto: Markusgmde. Lehrte)
Lehrte: Ev.-luth. Markuskirche Lehrte |

Am "Sonntag der Posaunenchöre" in der Markuskirche

LEHRTE (r/kl). Der Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Matthäus- und der Markusgemeinde Lehrte feiert in diesem Jahr ihr 125. Chorjubiläum. Dieses besondere Ereignis will er am "Sonntag der Posaunenchöre" begehen, der am 15. März, am Sonntag Lätare, ab 17.00 Uhr in der Markuskirche Lehrte, Am Distelborn 3, gefeiert wird.
Wie überall in der Landeskirche werden Bläser/innen musikalisch die Gottesdienste zwischen Göttingen und Norden, zwischen Wolfsburg und Osnabrück gestalten. Mehr als 12.500 Musiker/innen aller Altersgruppen spielen in den gut 600 Posaunenchören und bilden so eine der ältesten Laienbewegungen in der Hannoverschen Landeskirche.
Der Posaunenchor der beiden Kirchengemeinden unter Leitung von Thiemo Fischer gestaltet viele Gottesdienste. Ohne ihn sind der Himmelfahrtsgottesdienst und das Tauffest am Hohnhorstsee, aber auch der Gottesdienst auf dem Feld an Heiligabend oder die Andacht am Ewigkeitssonntag nicht vorstellbar. Auf einem hohen Niveau sind auch die Konzerte des Posaunenchores, die immer sehr hohen Zuspruch finden.
Der Gottesdienst anlässlich des "Tages der Posaunenchöre" und des 125-jährigen Jubiläums des Lehrter Posaunenchores wird gestaltet von der Landespastorin für Posaunenarbeit, Marianne Gorka aus Hildesheim, zusammen mit Pastorin Sophie Anca.