Kaufleute im "Neuen Zentrum" am Lehrter Bahnhof bewirten ihre Kunden

Nach dem Start durch die Lehrter Wohnbau übernahm das Team von Brillen-Förster (rechts Inhaber Alexander Eilers) die erste Service-Schicht an der Glühweinbude im "Neuen Zentrum". Jürgen Keuchel (li.) baute die Holzbude auf, Pia Wäch (2.v.re.) sorgte für die adventliche Deko. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Neues Zentrum am Lehrter Bahnhof |

Zu den Schmalzkuchen jetzt auch Glühwein . . .

LEHRTE (kl). Gerade angesichts der ersten beiden Adventswochenenden mit Temperaturen um den Gefrierpunkt eine nette Geste: mit Unterstützung des Stadtmarketingvereins bieten die Kaufleute im "Neuen Zentrum" am Lehrter Bahnhof noch bis einschließlich 18. Dezember an einer vorweihnachtlich geschmückten Holzbude wärmenden roten Glühwein mit und ohne "Schuss" an.
Jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr, am Samstag auch bereits ab 11.00 Uhr, wechseln sich Inhaber und Mitarbeiter von Heitmann-Optik, Modeanbieter "best labels", Bettenhaus Welge, Studio "Easy Fitness", Brillen-Förster und "Schäfer's Backshop" als Standbesatzung ab.
Den Auftakt machte ein Team der Lehrter Wohnungsbau um Geschäftsführer Frank Wersebe, bei welcher die Holzbuden (die an diesem Wochenende auch das "häusliche" Kernstück des Weihnachtsmarktes bilden), eingelagert sind.
Aufgestellt hat die Bude Jürgen Keuchel, der ehrenamtlich (Gruppe "Zeit für Lehrte") im Stadtmarketing engagiert ist. Für den adventlichen Budenschmuck sorgte "best labels"-Inhaberin Pia Wäsch. Die Glühweinbude bietet eine ideale Ergänzung zu dem adventlichen Schmalzkuchenangebot im Advent (außer an den Weihnachtsmarkt-Wochenenden am Tuinnelausgang).