"Katerkönig" in Immensen ist diesmal wieder ein „Kätzchen“

Immensens Schützenchef Bernd Götting (li.) und Schießsportleiter Michael Ehlers waren die ersten Gratulanten für "Katerkönigin" Roswitha Zok. (Foto: SV Immensen)

Jugendleiterin Roswitha Zok gewann am vierten Schützenfesttag

IMMENSEN (r/kl). Auch in diesem Jahr hatte das Volks- und Schützenfest Immensen tatsächlich vier Tage, denn nach den Fest-Tagen wurde zum elften Mal wieder ein "Katerkönig" ermittelt, der erneut wieder ein "Kätzchen" ist.
Bei dem hart umkämpften Schießen um die begehrte Katerscheibe konnte sich Jugendleiterin Roswitha Zok unter 25 Teilnehmer/innen vor Zandra Harder und Tim Dralle durchsetzen und errang die begehrte Trophäe zum zweiten Mal.
Die sonst erfolgreiche Damenriege wurde auf die „hinteren“ Plätze verwiesen.
Bei diesem Schießen wird vorab der zu erreichende Gewinnerteiler ausgelost und ein 137,0 Teiler wurde gezogen.
Dieses Ziel erreichte Roswitha Zok mit 136,4 Teilern am Nächsten und wurde somit die Katerkönigin 2015 - ein kleiner Trost vielleicht auch dafür, dass sie auf der Sommerkönigsscheibe (die in Immensen Damen und männliche Schützen gemeinsam beschießen, im stechen nur Dritte geworden ist.
Im Anschluss an die Proklamation der "Katerkönigin" erfolgte ein gemeinsames Hähnchenessen und zum Ausklang wurde Bierlachs gespielt - ein gesellig-feierlicher Ausklang auch des vierten "Schützenfesttages" . . .