JSG ISA Lehrte-Ost fährt zum internationalen Dana-Cup

Im vergangenen Jahr war nach der ersten Gruppenphase in der K.O.-Runde gegen die Gleichaltrigen aus Chile (hier das gemeinsame Foto beider Teams) Schluss. In diesem Jahr möchte die Jugendspielgemeinschaft ISA unter den Teams aus 40 Nationen etwas weiterkommen. (Foto: JSG ISA)

Junge Fußballgemeinschaft aus 40 Nationen

LEHRTE-OST (r/kl). Vom 22. bis zum 29. Juli fährt die Fußball Jugendpielgemeinschaft (JSG) ISA (= Immensen, Sievershausen, Arpke) zum Dana-Cup nach Hjörring in Dänemark.
Seit elf Jahren gibt es die ISA und jedes Jahr ist mindestens eine Mannschaft zu diesem großen Turnier gefahren. Dieses Jahr wird sich eine Mannschaft, bestehend aus 16 A und B-Jugendspielern, zwei Trainern und zwei Betreuern, in drei Kleinbussen auf den Weg ins Nachbarland machen. Dort wartet ein gemütliches Ferienhaus auf die Jugendlichen. Besonders wichtig: Der Strand ist nur 500 Meter entfernt.
Das Turnier gibt es bereits seit 26 Jahren. Es nehmen rund 1.100 Mannschaften mit insgesamt 20.000 Spielerinnen und Spielern aus 40 verschiedenen Ländern teil. Damit ist der Dana-Cup das drittgrößte internationale Jugendfußballturnier der Welt. Im Gruppen & K.O. Modus stehen der JSG ISA mindestens vier Spiele bevor.
Für die jungen Kicker ist es zum einen eine Art Saisonabschluss wo auch mal gefeiert werden darf, aber auch schon die Vorbereitung auf die kommende Saison. Denn nicht nur das lustige Beieinandersein steht auf dem Programm, sondern auch Trainingseinheiten und besonders beliebte Strandläufe.
Das Ziel ist es, besser abzuschneiden als im letzten Jahr. In der Gruppenphase konnte man eins von drei Spielen gewinnen. Die anderen beiden gingen verloren. Im Achtelfinale der B-Runde, die K.O. Runde für den Dritt- und Viertplatzierten jeder Gruppe, stammte der Gegner aus Chile. Gegen diese bärenstarke Mannschaft war aber für die JSG ISA nichts zu machen.
Ansonsten geht es darum, andere Länder und Kulturen kennenzulernen und Respekt gegenüber diesen zu zeigen, egal welche Rasse, Geschlecht oder aus welchem sozialen Umfeld diejenigen kommen. Der Fair-Play Gedanke spielt eine sehr große Rolle.
Für die Jugendlichen ist der Dana-Cup ein absolutes Erlebnis, angefangen mit dem Marsch aller Nationen durch Hjörring ins neue Stadion, bis hin zur einzigartigen Atmosphäre während des Turniers. Die JSG ISA darf sich auf viele spannende Spiele und neben dem sportlichen Erfolg auch auf das menschliche Miteinander freuen. Ein großer Dank geht an die vielen Sponsoren, ohne die diese Fahrt zum Dana-Cup in dieser Form nicht möglich wäre.