Jetzt gilt der Ernstfall: Das Parkhaus in der City Lehrte ist seit Freitag dicht . . .

Citynaher Ausweichparkplatz ist der Lehrter Schützenplatz mit seinen von der Stadt provisorisch markierten Parkpaletten - und am Freitag noch ganz viel Platz. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Parkhaus am „Neuen Zentrum“ Lehrte |

Ausweichparkplätze auf dem Schützenplatz - Parkzeitbeschränkung am EKZ "Zuckerfabrik" Lehrte

LEHRTE (kl). Recht unspektakulär verlief der Freitag, 20. Februar 2015, den viele im Vorfeld schon als einen unheilvollen sahen: Im Auftrage der Lehrter Parkhausgesellschaft wurde für die vorbereitenden Arbeiten für den Abriss das Lehrter Parkhaus an der Poststraße komplett gesperrt.
Damit sind auf einen Streich für anderthalb Jahre insgesamt 377 Parkplätze direkt in der Lehrter City weggefallen - aber die von der Stadt dafür provisorisch markierten Parkzeilen auf dem Lehrter Schützenplatz könnten diese Anzahl von problemlos aufnehmen. Der Fußweg für Berufspendler von dort zum Bahnhof dauert nur etwa fünf Minuten, das Einkaufszentrum "Zuckerfabrik" liegt gleich nebenan.
Tatsächlich müssen gar nicht alle der jetzt nicht mehr verfügbaren Parkplätze auf dem Schützenplatz ersetzt werden - den Dauermietern im Parkhaus, darunter die Geschäftsleute im "Neuen Zentrum", wurde ein anderes Grundstück als Behelfsparkplatz zur Verfügung gestellt.
Damit dieser nicht von Dauerparkern blockiert wird, gilt auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums "Zuckerfabrik" nun eine dreistündige Parkzeit mit Parkscheibenpflicht, welche die Stadtverwaltung auch kontrollieren will. Noch mehr Befürchtungen gibt es aber nach dem anderthalb Jahre dauernden Neubau des Parkhauses: dann nämlich will die Stadt Parkgebühren auch in den Nebenstraßen der City verlangen - was aber noch nicht vom Stadtrat abgesegnet ist.
Noch einmal ändern könnte sich das äußere Erscheinungsbild des neuen Gebäudes. Die Parkhausgesellschaft möchte zur besseren Belüftung schräg stehende (und damit auch schlecht zu reinigende) Teile der geplanten Glasfassade durch Streckmetall ersetzen und statt der roten Wandaußenfläche, korrespondierend mit der gegenüberliegenden Volksbank, eine teilweise Verklinkerung. Der Verzicht auf das eine könne das andere finanzieren, heißt es. Die entsprechenden Pläne werden in der Sitzung des Verkehrausschusses am Montag,23. Februar, ab 17.00 Uhr im Sitzungszimmer des Lehrter Rathauses vorgestellt.