Ingo Lokotsch ist „Katerkönig 2016“ der Bürgerschützen in Lehrte

Bürgerschützenchef Claus Reimann (v.l.) mit den Bestplatzierten auf der Katerscheibe Ernst Stiegemann, "Katerkönig" Ingo Lokotsch und Jörg Lünsmann. (Foto: BSG Lehrte)
Lehrte: Bürgerschützenheim |

Auch super 1,4 Teiler von gleich zwei BSG-Damen wird bejubelt

LEHRTE (r/kl). Für die Lehrter ist das Schützenfest nach vier Tagen Vergangenheit, nicht so aber bei den Bürgerschützen. Mehr als 30 „Schützenfesterprobte“ nutzten beim "Katerschießen" am Montag die Möglichkeit, das Schützenfest noch einmal Revue passieren zu lassen, was wie immer mit viel Gaudi und entsprechend lockeren Sprüchen verbunden war.
Nach einem traditionellen Pflicht-Teufelstrunk (der dieses mal wieder besonders ekelig schmeckte) ging es an die Gewehre um die schlechteste Teilerzehn zu treffen. Dies ist gar nicht so einfach, denn wer kann schon schlecht schießen? Mit Spannung wurde das Ergebnis erwartet, dass der Vereinsvorsitzende Claus Reimann bekannt gab: Katerkönig 2016 ist Ingo Lokotsch mit einem 244,1 Teiler.
Unter großem Beifall konnte er seine „Katerkönig-Scheibe“ in Empfang nehmen und zeigte sich mit der Katerkönigsrunde in Form von „Härke-Pils“ erkenntlich. Zweiter Kater wurde Jungschützenleiter Jörg Lünsmann mit einem 239,6 Teiler vor Abteilungsleiter Ernst Stiegemann mit einem 232,2 Teiler.
Für den vom Restaurant „Visier“ gespendeten Verzehrgutschein gab es in diesem Jahr eine Besonderheit: Dieser Preis wird immer für die beste Teilerzehn vergeben. Da aber zwei Schützinnen einen gleichen sensationellen 1,4 Teiler geschossen hatten, erhielten Venja Molsen und Valentina Münzer einen entsprechenden Gutschein.