In der Stadtbibliothek Lehrte sind diesmal Dinosaurier los

Lehrte: Stadt- und Schulbibliothek |

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - "FerienCard"-Kinder „entern“ das „Magische Baumhaus“

LEHRTE (hdb). Wie heißt der?“ „Was trägt er?“ „Mit wem wird der verglichen?“ Was vergisst Philipp?“ Was findet Philipp auf dem Boden?“ – Fragen über Fragen, auf die die 24 Kinder fast immer eine ausführliche Antwort wissen. Denn sie haben das Buch „Das magische Baumhaus - Im Tal der Dinosaurier“ natürlich gelesen und zeigen sich glänzend informiert über die verschiedenartigsten Fleischfresser.
Die Fragen stellte Nicole Wollschläger aus Hamburg, die für den Loewe-Verlag auf Lesereise fährt und von Bibliotheksleiterin Ingrid Klug für einen Auftritt erst mit „Der Schatz des Piraten“ im Jugendhaus Nord und dann nachmittags in der Bücherei im Gymnasiums-Anbau verpflichtet werden konnte.
24 Mädchen und Jungen hingen der Vortragenden teils liegend, teils auf Kissen oder Stühlen sitzend förmlich an den Lippen, als sie erst schauspielerisch und manchmal auch schreiend in die Rollen der Protagonisten Philipp und Anne schlüpfte.
Die gelernte Buchhändlerin tourt seit sieben Jahren damit durch die Lande und zeigt sich schließlich erstaunt: „Ihr kennt das ja alles“, freut sie sich über die genauen Kenntnisse der mittlerweile 52 Fortsetzungsgeschichten von Mary Pope Osborne.
„Das wird hier bei uns auch viel ausgeliehen“, zeigt sich Klug weniger überrascht. Und verweist stolz auf die Statistik: Im vergangenen Jahr wurden rund 140.000 Medien ausgeliehen.
Die Kinder hören den Schilderungen von Nicole Wollschläger aufmerksam zu.