Immer wieder Baumunfälle am Wäldchen zwischen Lehrte und Sehnde

Warum auch immer: Nicht zum ersten Mal prallte an dem Wäldchen zwischen Lehrte und Sehnde ein Pkw gegen die gegenüber liegenden Bäume. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Fahrerin aus ihrem Autowrack befreit

Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person
SEHNDE/LEHRTE (r/kl). Gegen 12.09 Uhr am Sonntagmittag wurde die Ortsfeuerwehr Sehnde zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufen.
Die Fahrerin eines blauen Golf war aus bisher noch ungeklärter Ursache auf der B 443
zwischen Sehnde und Lehrte an einer Stelle, wo solches schon häufiger geschehen ist, von der Straße abgekommen. Dabei geriet sie in den gegenüberliegenden Graben, kollidierte mit einem Baum und kam kurz vor einem weiteren zum Stillstand.
Nach Eintreffen der durch einen Zeugen alarmierten Rettungskräfte und der Sicherstellung der Standfestigkeit des verunfallten Pkw, wurde nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Absprache mit der leitenden Notärztin eine patientengerechte Rettung mit hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt.
Anschließend konnte die Frau in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Sehnde, der Rettungsdienst und die Polizei.