"HerbstZauber"-Familieneinkaufs-Sonntag Lehrte bezauberte mit "märchenhaftem" Rahmenprogramm

Großen Zuspruch fand am vergangenen Wochenende auch das mittlerweile 14. überregionale "Kunst-Forum" Lehrte mit vielen originellen Geschenkideen von Künstler, Designern und Kunsthandwerkern im Kurt-Hirschfeld-Forum Lehrte. (Foto: Dana Noll)

Erlebnisreich mit Andersen-Lesungen, Kunst-Forum, Musik, Laternenumzug und Wintersortimenten

Ein Beitrag von Dana Noll
(aus technischen Gründen von Walter Klinger eingestellt):

LEHRTE (dno). In der Vorweihnachtszeit lockte der vierte und damit diesjährig letzte verkaufsoffene Sonntag in Lehrte am Sonntag unter dem Motto „HerbstZauber“ wieder zahlreiche Kund/innen in die Innenstadt. Wiederum mit großem Zuspruch, lud die Bibliotheksgesellschaft Lehrte zu Märchenlesungen ein. In bezaubernder Atmosphäre wurden in acht Geschäften die Geschichten von Hans Christian Andersen vorgelesen.
Groß und Klein konnten sich am vergangenen Sonntag gemeinsam auf die Märchenroute durch Lehrte begeben. Eine Eule, dem Emblem der Bibliotheksgesellschaft, vor der Eingangstür der Geschäfte, zeigte die Leseorte. Das Bettenhaus Welge mit dem bekannten Märchen „Des Kaisers neue Kleider“. Gleich im Anschluss ging es mit „Was die Diestel erlebte“ in der Buchhandlung Böhnert weiter.
Das Schuhhaus Rheingold erzählte die Geschichte von „Fünf aus einer Erbsenschote“. Das Atelier Mega Foto bot den „Schweinehirten“ und bei "best labels" gab es gut besucht am Nachmittag den „Tölpelhans“. Brillen-Förster erzählte das Märchen „Das ist ganz gewiss“ und in der "Casa Lana" gab es den „Schmetterling“. Eine Stunde vor Geschäftsschluss beendete die Buchhandlung Bergandy den märchenhaften Sonntag mit dem „Hässlichen Entlein“.
Wie schon beim verkaufsoffenen Sonntag im Oktober, wagten sich die Besucher/innen auch am herbstlichen Familieneinkaufs-Sonntag sogar auf die Außenterrassen der Cafés und Restaurants, um hier bei angenehmen Novembertemperaturen ihren Kuchen zu genießen.
40 Geschäfte in Lehrte in der Zuckerpassage, im "Neuen Zentrum" oder in der Burgdorfer Straße öffneten für die Sonntagsbummler ihre Türen. Ein attraktives Rahmenprogramm und tolle Prozente luden für erste Geschenkekäufe ein. Wer sich noch nicht entschließen konnte, nahm auf jeden Fall eine große Portion Ideen und Anregungen mit nach Hause. Ob Deko, Geschenke, Festtagsmode oder um sich selbst einfach eine kleine Freude zu machen - dieser Shopping-Sonntag inspirierte und ließ die Vorfreude auf die kommenden Feiertage wachsen.
Im Kurt-Hirschfeld-Forum präsentierten im Rahmen des „Kunst-Forums“ zahlreiche Aussteller/innen ihre Arbeiten. Hier gab es wie immer viel zu entdecken, zu staunen oder das ein oder andere individuelle Geschenk für Freunde und Familie zu finden.
Um 17.30 Uhr wanderte dann ab dem "Neuem Zentrum" ein Lichtermeer aus Laternen, begleitet von strahlenden Kinderaugen und dem Musik- und Fanfarenzug des Lehrter Schützen-Corps, zum Vereinsheim des SV 06 Lehrte. Hier gab es Bratwurst und warmen Kakao, Kaffee und Glühwein, den man rund ums Lagerfeuer genießen konnte.