Helfer des "Lehrter Tischs" brauchen dringend weitere Hilfe

Für ihre Hilfe für bedürftige Familien brauchen die Mitglieder des "Lehrter Tischs" (hier bei der Vorbereitung der Lebensmittelausgabe) selber weitere Helfer. Der Vereinsvorsitzende Heinz Kreichelt (rechts) informiert InteressentInnen gern über die verschiedenen Möglichkeiten, sich zu engagieren. (Foto: Walter Klinger)

Gewachsene Aufgaben und Krankheitsausfälle erfordern Verstärkung

LEHRTE (r/kl). Der "Lehrter Tisch" gibt seit mehr als drei Jahren an bedürftige Lehrter Familien jeden Freitag Lebensmittel aus. Durch Erkrankungen sind dem Verein mehrere Helfer ausgefallen, so dass die anfallende Arbeiten kaum noch
bewältigt werden können - engagierte weitere Helfer für eine lohnende Aufgabe in einem Team, das sich aufeinander verlassen kann, werden deshalb dringend gesucht!
Der Verein organisiert über seine Lebensmittelausgabe hinaus weitere Programme, so zum Beispiel montags Schulbrote für 30 Schulkinder, und eine Kleiderstube, in der sich alle LehrterInnen umschauen können.
Alle Lebensmittel werden mit Privat-Pkw's nach Lehrte geholt. Großgebinde werden umgepackt, Gemüse sortiert und verpackt - ein insgesamt doch enormer Zeitaufwand, der mit dem derzeitigen Mitgliederstand nicht mehr bewältigt werden kann.
Aus diesem Grund sucht der "Lehrter Tisch" noch weitere fleißige Helfer! Wer an dieser Aufgabe Interesse hat, kann sich in den Vereinsräumen am Sedanplatz 5 (Rathausseite, Eckhaus zur B 443/Berliner Allee) einmal umsehen,
oder sich telefonisch an den 1. Vorsitzenden H. Kreichelt, Telefon (05132) 8 38 09 90 wenden, oder über das "Tisch"-Handy (01522) 346 13 33 informieren.
Die Die Vereinsräume sind donnerstags von 15.30 bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr zu besichtigen. Danach beginnt dort die Lebensmittelausgabe.
"Wir hoffen auf Ihre Hilfe", so das Team des "Lehrter Tischs" - damit es selbst wieder Hilfe für andere geben kann . . .