Gymnasium Lehrte informierte 250 Grundschüler und Eltern

Den Übergang von der Grundschule so einfach wie möglich machen: Jahrgangsleiter Thilo Lausecker begrüßte mehr als 250 Eltern und Schüler der jetzigen 4. Grundschulklassen zum Informationsabend im Forum des Gymnasiums. (Foto: Gymnasium Lehrte/Manfred Filsinger)
Lehrte: Gymnasium Lehrte |

Schwerpunkt-Vielfalt der schulischen und pädagogischen Angebote vorgestellt

LEHRTE (r/kl). Das Gymnasium Lehrte hat 250 Eltern und Schüler der 4. Klassen im Rahmen eines Infoabends über den Bildungsgang an der Schule informiert. Dabei wurden nicht nur die besonderen musischen und fremdsprachlichen Angebote, sondern auch die pädagogischen Konzepte der Schule vorgestellt.
"Wir versuchen Ihren Kindern den Übergang von der Grundschule in unser Gymnasium möglichst leicht zu machen", betonte Jahrgangsleiter Thilo Lausecker in seinem Vortrag. Zu dieser besonderen pädagogischen Betreuung zählen die Klassenlehrerteams, die intensive Einführungswoche sowie Förderunterricht und Hausaufgabenbetreuung im Rahmen des Ganztagsangebots.
Klassenlehrer haben in einer besonderen Verfügungsstunde und einer gemeinsamen Mittagspause in der Schulmensa zusätzliche Zeit für eine individuelle Betreuung der Schüler. "Wir möchten bestehende Ängste nehmen sowie Begeisterung und Lernfreude wecken", unterstrich Jahrgangsleiter Klaus Perk. Darüber hinaus sorgen Paten aus dem 9. Jahrgang für eine schnelle Integration der Fünftklässler.
Musisch interessierte Schüler können in der speziellen Chorklasse gefordert werden, die auch in Klasse 6 weitergeführt wird. Anschließend eröffnet sich die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten in der Bläserklasse oder der bilingualen Englischklasse zu erweitern. In den Klassen 11 und 12 erwartet die Schüler schließlich ein breit gefächertes Angebot mit allen fünf Oberstufenprofilen. "Auch innerhalb der Profile bestehen vielfältige Kombinationsmöglichkeiten", erläuterte der stellvertretende Schulleiter Claus Wegener.
Die Viertklässler hatten während der Info-Vorträge die Gelegenheit, das Gymnasium durch Schnupperunterricht kennen zu lernen. Sie sangen unter anderem ein lateinisches Lieder, lernten die ersten französischen Vokabeln und erstellten Masken für den Theaterunterricht. Im Chemieraum konnten sie Experimente durchführen.
Am Freitag, 24. Mai, bietet die Schule einen Tag der "Offenen Tür" an, zu dem alle interessierten Schüler und Eltern herzlich eingeladen sind. Die Anmeldetermine für das Gymnasium sind der 3. bis 5. Juni, jeweils von 8.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr sowie der 6. Juni von 8.00 bis 12.00 Uhr.