Gesprächskreis „Demenz“

LEHRTE (bs). Demenzerkrankte zu Hause zu betreuen oder sie in einer Pflegeeinrichtung zu begleiten, kann manchmal anstrengend und auch belastend sein. Angehörige, Freunde und Bekannte geraten schnell an ihre eigenen Grenzen und suchen sich deshalb Rat bei Experten.
Im Rosemarie-Nieschlag-Haus, in der Iltener Straße 21, findet regelmäßig am ersten Donnerstag im Monat ein offener Gesprächskreis statt. Es wird dort unter fachkundiger Begleitung Raum gegeben zum Informieren, gemeinsamen Austausch, aber auch zum Besprechen von Ängsten und Konflikten, um sich dadurch gegenseitig für den Alltag zu unterstützen.
Das nächste Treffen des Gesprächskreises findet am Donnerstag, dem 4. Mai statt und beginnt um 18.30 Uhr im Rosemarie-Nieschlag-Haus. Interessierte sind herzlich willkommen. Weitere Informationen über den Demenz-Gesprächskreis erteilt Uwe Kurmeyer unter Telefon (05132) 832230.