Fußballschule beim FC Lehrte: Spielspaß auch im nieselnden Regen

Kasernenton und jede Menge Spaß mit Ex-96-Profi Karsten Surmann: Die 40 Kinder hatten bei der Fußballschule auf dem FC-Platz am Hohnhorstweg, der nach den Plänen des Vereins in einen leistungsfähigeren Kunstrasenplatz umgewandelt werden soll. (Foto: FC Lehrte)

Auch 2018 wieder ein Fußballcamp mit Karsten Surmann

LEHRTE (r/kl). Ex-Fußballprofi Karsten Surmann von Hannover 96 war auch in diesem Jahr wieder zu Gast beim FC Lehrte. Weit mehr als ein bloßer Sommerpausenfüller - im Gegenteil: Drill, Schweiß und ganz, ganz viel Spaß gab es fünf Tage lang satt für die mehr als 40 Nachwuchskicker.
Ein bisschen gewöhnungsbedürftig war für manch umsorgendes Elternteil der Kasernenton des engagierten Trainerteams. Da hieß es "Antreten!", "Aufstellen!", "Disziplin!". "Das kennt unser Sohn so sonst nicht", sagte ein Vater, "aber erstaunlicherweise hat er sich überhaupt nicht beschwert, sondern war voll auf begeistert." Surmann, einstiger Held der DFB-Pokalsiegertruppe von 1992, fand mit flapsigen Sprüchen und verbalen Streicheleinheiten genau das richtige Maß, um anzufeuern und zu loben.
Aufgeteilt in drei Altersgruppen, gab es Tipps im Technik- wie auch im Taktikbereich, Anregungen im Stellungsspiel und abwechslungsreiche Übungen. An manchen Tagen kamen für die Sieben- bis Zwölfjährigen rund sechs Stunden Fußballtraining zusammen. Und trotzdem mussten die Akteure noch gebremst werden, weil sie am liebsten die Regenerationszeiten auch noch zum Bolzen genutzt hätten. Dass es zwischenzeitlich auch Regentropfen stippelte, störte niemanden.
Nathalie Hildebrandt, Federführende des Organisationsteams beim FC Lehrte, resümierte dementsprechend: "Es war für alle Kids eine Superwoche. Ich denke, wir werden das im nächsten Jahr wieder zusammen mit Karsten Surmann bei uns anbieten."