Füllhorn der Mitmachaktionen beim 36. Aldorffest Arpke

Mit vielen Mitmachaktionen und Gastronomieangeboten wird die Straße Ahrbeke zwischen Kirche, Dorfteich und Feuerwehrhaus beim Arpker Altdorffest am Samstag wieder zur (auch mit Besuchern von außerhalb) belebten Festmeile. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
 
Gesundes Buffet und anmutiger Liedertanz: Unter den Mitwirkenden des bunten Festprogramms im Altdorf sind auch die "Arpker Waldzwerge". (Foto: Archiv/Walter Klinger)

Jubiläum "25 Jahre Abendmusik" - Buntes Treiben um Teich und Kirche

LEHRTE/ARPKE (kl). Mit einem besonderen Auftakt startet die 36. Auflage des auch bei BesucherInnen aus dem Umland sehr beliebten dreitägigen Aldorffestes Arpke an diesem Wochenende: Die traditionell am Freitagabend des Festtreiben rund um den Dorfteich eröffnende besinnliche "Abendmusik in der Kreuzkirche" feiert ihr 25-jähriges Jubiläum!
Seit 25 Jahren bestreitet die Altdorffest-Bläsergruppe in wechselnder Besetzung die
Abendmusik zum Dorffest. Anfangs noch mit ruhigen Kantaten und kleiner
Besetzung, wurde die musikalische Ausgestaltung durch ortseigene Chöre und Bläser stetig ergänzt und ausgeschmückt. In diesem Jahr ist eine musikalische
Revue aus den bunten Programmen der letzten 25 Jahre zu hören.
Die Kirchengemeinde und der Arbeitskreis "Kultur und Bildung im Dorf" als Veranstalter des Altdorffestes freuen sich sehr, dieses Jubilaum am 1. Juni ab 19.00 Uhr mit altbekannten und neuen Musikern feiern, wie dem Singkreis der evangelischen Kirche, dem "Alive"-Gospelchor der Apostelgemeinde, dem Männergesangverein Immensen-Arpke sowie der Hornistin Ulrike Nemitz.
Die Organisation liegt seit Beginn der Veranstaltung im Jahr 1988 bei Rosemarie
Bruns, die Leitung der Altdorffest-Bläsergruppe liegt wieder bei Henning Herzog,
Landesposaunenwart für den Bezirk Hannover.
Am Sonnabend, 2. Juni, ab 14.00 Uhr startet dann auch das bunte Treiben draußen, rund um Teich und Kirche, ebenfalls mit einem besonderen musikalischen Genuss: Die Feuerwehrkapelle Abbensen ist zu einem Konzert zu Gast.
Ab 15.00 Uhr erfreuen dann Lieder und Tanz des Kindergartens "Arpker Waldzwerge", ab 15.30 Uhr eine Vorführung von Kindern der Tanzschule Hoffmann und ab 16.00 Uhr spannend-lehrreiche Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr Arpke.
Den ganzen Samstagnachmlttag über bieten die Arpker Vereine und Verbände viel Spaß und viele Spiele für Jung und Alt vom Feuerwehrhaus über Bähren Ecke, den ,,Teich -Boulevard" bis hin zum Kreuzkamp.
Geboten werden Mitmachspiele und Aktionen wie Kegelspiel, Glücksrad, Kirchenführung und Turmbesteigung, Krökeltische, Kutschfahrten, Boulen, Tischtennisplatte, Dartpfeilewerfen, Basteln, Kinderschminken, Tennis, Torwandschießen, Pferdeführen, Badminton, Luftballonsteigen, Seilgartenspannen, Kinderflohmarkt, Geschicklichkeitsspiele, Schach und viele kleine Überraschungen.
Auch für das leibliche Wohl ist in großer Vielfalt gesorgt mit Spezialitätenständen, Grillständen, einer Käseecke, einer Salattheke, PiIzpfanne, Wein- und Sektprobierständen, Eisgetränken, Biertheken, einem Kaffeegarten, einem Eisstand, einem Hot-Dog-Waffelstand und Popcorn.
Auch nach dem offiziellen Ende feiern die Arpker noch in vielen Vorgärten im Ortszentrum weiter.
Am Sonntag, 3. Juni, um 10.30 Uhr eröffnet ein gemeinsamer Gottesdienst der Arpker Kirchen im Freien vor der Kirche ,,Zum Heiligen Kreuz", musikalisch umrahmt vom Posaunenchor, den letzten Altdorffest-Tag.
Ab 12.00 Uhr sorgt ein Frühschoppen mit Erbsensuppe und anderen Spezialitäten auf "Brauls Hof" dafür, dass die Küche daheim kalt bleiben kann. Ab 13.00 Uhr findet das Altdorffest (vermutlich wieder erst gegen Abend, Anm.d.Red.) seinen Ausklang mit Live-Musik von Tammo Schütte aus Arpke und bei Kaffee und Kuchen und Grillspezialitäten auf dem malerischen Außengelände auf "Brauls Hof" - auch hier wieder ein geselliges Bild der Dorfgemeinschaft wie aus dem Bilderbuch . . .