Flötenorchester „Rhythm & Flutes“ aus Ahlten ist Deutscher Vizemeister

Die Begeisterung bei den mehr als 40 Musiker/innen kannte keine Grenzen: Erstmals in der 1. Liga startend, errang das Flötenorchester "Rhythm & Flutes" der Schützengesellschaft Ahlten unter der musikalischen Leitung von Dorothee Bock am Wochenende in Rastede/Ammerland den 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände. (Foto: SG Ahlten)

Schützenmusiker/innen feiern einen unerwarteten Triumph

AHLTEN (r/kl). Das Flötenorchester „Rhythm & Flutes“ der Schützengesellschaft Ahlten hat sich bei den 4. Deutschen Meisterschaften der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) am vergangenen Wochenende in Rastede unerwartet den Titel des Deutschen Vizemeisters gesichert.
Im Rahmen der Rasteder Musikstage fand diese Großveranstaltung in diesem Jahr im schönen Residenzort Rastede im Ammerland statt. Bereits am Freitag begann für die Ahltener die Reise dorthin. So konnte man bereits die offizielle Eröffnung der Meisterschaft miterleben und sich mit vielen anderen Musikern austauschen.
Am Samstag nutzen die Ahltener ein Wertungsspiel im Rahmen der Rasteder Musiktage als letzte Generalprobe für das am Sonntag folgende Wertungsspiel um die Deutsche Meisterschaft.
Nach einem halben Jahr voller Proben war es dann am Sonntag soweit. In der voll besetzten Konzerthalle konnten die Musiker/innen von "Rhythm & Flutes" ihre beiden Wertungsstücke „Nightflight“ und „Southbound“ der Jury vortragen.
Starteten die Ahltener bei den vergangenen Deutschen Meisterschaften noch in der 2. Liga, wurde in diesem Jahr nach erfolgreicher Qualifikation für die 1. Liga gemeldet und die Anforderungen so noch einmal erhöht.
Nach dem Wertungsspiel stand den Musikern und ihrer Dirigentin Dorothee Bock die Erleichterung förmlich ins Gesicht geschrieben – alles hatte ideal geklappt, die vielen Proben hatten sich gelohnt. Nun hieß es warten auf die Siegerehrung am Abend.
Freudentränen flossen, als die Ahltener als Deutscher Vizemeister 2016 bekannt gegeben wurden. Der Titel des Deutschen Meisters ging völlig verdient an das Flöten-und Percussionorchester „Gut Klang“ Erftstadt, die mit einer überragenden Leistung überzeugen konnten.
„Brücken bauen über Grenzen“ lautete das Motto dieser Musiktage, an denen mehr als 4.000 Musiker aus über 100 Orchestern und Bands teilnahmen. Über 60 Orchester nahmen an der Deutschen Meisterschaft, eingeteilt in verschiedene Ligen, teil. So konnten die Ahltener viele neue Kontakte knüpfen und sich mit vielen musikbegeisterten Menschen austauschen.
Die Deutschen Meisterschaften des BDMV finden im 3-Jahres-Rhythmus statt. Für die Ahltener war es bereits die dritte Teilnahme nach 2010 und 2013.