Flötenorchester Ahlten fährt zur Deutschen Meisterschaft

Das Flötenorchester Ahlten bei seinem erfolgreichen Vortrag zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Sarstedt. (Foto: Flötenorchester Ahlten)

Großer Jubel über die gelungene Qualifikation

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Als das Ergebnis der Qualifikation dem musikalischen Leiter des Flötenorchesters der Schützengesellschaft Ahlten, Andreas Wulf überreicht wurde, kannte der Jubel bei den Musikern keine Grenzen mehr. Denn das Orchester hat sich bereits zum zweiten Mal in Folge für die deutschen Meisterschaften der Spielleute qualifiziert.
Es galt am Samstag bei der Qualifikation in Sarstedt bei Hildesheim ein zwanzig Minuten langes Programm zu füllen. Das tat das Orchester mit den Stücken „Always on my Mind“, „Pepe“, sowie der „Blue Ridge Saga“. Diese drei Vorträge überzeugten die Jury so sehr, dass sie dem Flötenorchester 90 von 100 möglichen Punkten gaben.
Dies ist ein besonderer Erfolg für das 50 Personen starke Ensemble, da das komplette Instrumentarium erst im Jahr 2011 von Spielmannsflöten auf moderne Konzertflöten umgestellt wurde. „Dass diese Umstellung innerhalb so kurzer Zeit und so problemlos über die Bühne geht, war vorher nicht zu erwarten“ so Pressesprecher Tobias Bartels.
Ab jetzt können sich die Musiker gezielt auf die Deutschen Meisterschaften vorbereiten. Diese finden im Rahmen des Bundesmusikfestes im kommenden Jahr in Chemnitz statt. Dort gilt es, den 2010 errungen Titel des Deutschen Vizemeisters zu behaupten. Weitere Informationen über das Flötenorchester Ahlten erhalten interessierte unter www.fo-ahlten.de