Finissage in der Städtischen Galerie Lehrte mit Klangcollage

Auf fünf Kassettenrecordern spielt Medienkünstler Pit Noack morgen live seine Klangcollage zur Finissage in der Städtischen Galerie. (Foto: Kulturamt Lehrte)
Lehrte: Städtische Galerie |

Medienkünstler Pit Noack live . . .

LEHRTE (r/kl). Zum Abschluss ist die Ausstellung "KALTGESTELLT" von Günter Stoklossa in der Städtischen Galerie am morgigen Sonntag, 23. März, von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Um 16.00 Uhr findet bei dieser Finissage ein etwa 30-minütiges Konzert von Pit Noack statt (Eintritt frei).
Passend zu den auf Collagen beruhenden Fotografien von Günter Stoklossa spielt der Medienkünstler Pit Noack live eine Klangcollage auf fünf Kassettenrecordern. Pit Noack hat Freie Kunst, Philosophie und Medientheorie in Hannover und Braun-schweig studiert und sein Studium als Meisterschüler der Freien Kunst von Prof. Ulrich Eller abgeschlossen. Er produziert elektroakustische Musik und entwickelt Klanginstallationen, bei denen er die Ästhetik analoger und digitaler Audiotechnik miteinander verknüpft.
Die Fotografien von Günter Stoklossa beruhen auf selbst hergetellten Vorlagen, in denen malerische, zeichnerische und fotografische Arbeiten collagiert und erneut fotografiert werden. Der Prozess kann mehrfach wiederholt werden bis das fertige Bild entsteht.
Die Klangcollagen und Photoarbeiten von Noack und Stoklossa stellen beide eine Verbindung von analogem Material und einer teilweisen digitalen Verarbeitung her. Zwei künstlerische Arbeiten treffen anläßlich der Finissage aufeinander und lassen einen Dialog zwischen Bild- und Tonmaterial entstehen.