"Feuerwehr-Oscar": Abstimmung im Netz für Lehrte läuft

Es ist bereits eine Anerkennung für die Ortsfeuerwehr Lehrte, dass sie eine Fachjury für die hochkomplexen Rettungseinsätze auf der Autobahn 2 für das nationale Finale des "Feuerwehr-Oscars" nominiert hat. Vielleicht geht es aber auch nach New York . . . (Foto: Magirus)

Zehn nationale Finalisten - Siegerteam fährt nach New York

LEHRTE/ULM (r/kl). Die Fachjury hat entschieden: Zehn Feuerwehrteams, darunter - wie bereits berichtet- auch die Ortsfeuerwehr Lehrte, haben es ins Online-Voting und damit ins Finale um den Titel „Feuerwehrteam des Jahres 2016“ geschafft. Bis zum 11. Dezember kann jeder Bundesbürger unter www.magirusgroup.com/award für seinen persönlichen Favoriten für den "Feuerwehr-Oscar" stimmen.
Als Entscheidungshilfe dienen Einsatzberichte und Bilder zu den außergewöhnlichen Einsätzen der jeweiligen Feuerwehren. Ausgewählt wurden die Finalisten von einer hochkarätigen Fachjury. Zum Gremium zählten Dr. Roland Demke, Leiter der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg; Jan-Erik Hegemann, Chefredakteur des Feuerwehr-Magazins; Rudolf Römer, stellvertretender Bundesgeschäftsführer des Deutschen Feuerwehrverbandes; Wolfgang Schäuble, Leiter der Branddirektion München und Alfred Bidlingmaier von Magirus, allesamt ausgewiesene Experten im Bereich des Feuerwehrwesens.
„Besonders beeindruckend war in diesem Jahr das Spektrum der eingereichten Einsätze. Bei den Bewerbungen zeigte sich einmal mehr, dass auch kleine kommunale Feuerwehren Großes leisten können und Baustein eines funktionierenden Systems sind“, so Rudolf Römer.
Mit dem Award möchte soll die Arbeit aller Feuerwehren gewürdigt und ihr Engagement im Dienste der Allgemeinheit honoriert werden.
Über die klassischen Feuerwehr-Disziplinen wie Brandbekämpfung und Rettungseinsätze hinaus, engagieren sich viele Wehren auch in sozialen Bereichen. Deshalb wurde 2015 der Sonderpreis für soziales Engagement ins Leben gerufen. Auch hier kann online abgestimmt werden: Fünf Feuerwehren stehen zur Wahl. Der Conrad Dietrich Magirus Award wird inzwischen zum fünften Mal von Magirus verliehen.
Am 27. Januar 2017 wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung das Sieger-Team in Ulm live gekürt. Neben der heiß begehrten Conrad Dietrich Magirus Statue, welche die top drei Finalisten erhalten, dürfen sich sowohl die nationalen als auch die internationalen Sieger über eine unvergessliche Reise nach New York, inklusive Flug und Übernachtungen, freuen.
Vor Ort erwartet das Team ein Besuch bei den Kollegen der wohl berühmtesten Feuerwehr der Welt, dem New York City Fire Department (FDNY), eine Sightseeing Tour durch Manhattan, ein Tag in der Ausbildungsakademie "The Rock" auf Randall Island und viele weitere Highlights – natürlich ganz im Zeichen der Feuerwehr.
Unter den Finalisten für den Titel „Feuerwehrteam des Jahres 2016 - National“ konkurriert die Ortsfeuerwehr Lehrte mit den ebenfalls Freiwilligen Feuerwehren Bad Aibling (Bayern), Brandenburg an der Havel (Brandenburg), Lohne (Niedersachsen) Friedrichsgabe, Stadt Norderstedt (Schleswig-Holstein), Petting (Bayern), Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg), Stadt Simbach a. Inn (Bayern) und Wallerfangen (Saarland).
Darüber hinaus gibt es beim Onlinevoting fünf weitere Finalisten für den Sonderpreis für Soziales Engagement 2016 und zehn Finalisten für den Titel „Feuerwehrteam des Jahres 2016 - International“.
Der Conrad Dietrich Magirus Award wurde 2012 erstmals deutschlandweit ausgeschrieben und wird seit 2013 auch international ausgetragen. Der Wettbewerb trägt den Namen eines Feuerwehrmannes, der als Pionier der Brandbekämpfung gilt und bis heute für Feuerwehrleute auf der ganzen Welt Vorbild ist: Conrad Dietrich Magirus.
Der Ulmer Feuerwehrmann hatte sich zum Ziel gesetzt, die Brandbekämpfung für sich und seine Kameraden sicherer zu machen und sorgte mit revolutionären Erfindungen wie der „Ulmer Drehleiter“ weltweit für Aufmerksamkeit. Vor 150 Jahren gründete er die Firma Magirus, die in seinem Sinne bis heute die Arbeit der Feuerwehrleute in den Vordergrund stellt und mit dem Conrad Dietrich Magirus Award besonders würdigt.
Über Magirus
Leidenschaft und Präzision, High-Tech und Handwerk. Seit 1864 steht Magirus für die Verbindung von Innovation und Tradition – im Sinne von Feuerwehrleuten in aller Welt. Mit einem umfassenden Angebot hochmoderner und zuverlässiger Löschfahrzeuge, Drehleitern, Rüst- und Gerätewagen, Speziallösungen, Pumpen und Tragkraftspritzen gilt Magirus international als einer der größten und technologisch führenden Anbieter von Brandschutz- und Katastrophenschutz-Technik.