Fast 150 feierten beim CDU Ball

Bis 2.30 Uhre am Sonntagmorgen wurde beim rauschenden CDU-Ball im Rathaussaal getanzt. (Foto: Dana Noll)
Lehrte: Rathaussaal Tanzschule Jegella |

Ein Beitrag von Dana Noll - Trotz Grippezeit - Nachwuchs bewies sich auf dem Tanzparkett

LEHRTE (dno). Mit den Worten „Halten sie möglichst lange durch“, beendete der Landtagsabgeordnete und Stadtverbandsvorsitzende Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens seine Begrüßungsrede im Rathaussaal. Und die etwa 140 Gäste hielten sich daran: Bis um 2.30 Uhr wurde getanzt und gefeiert auf dem CDU-Ball in Lehrte!
Politische Themen blieben größtenteils außen vor. Die Peter-Kühn-Band spielte bis Mitternacht Live-Tanzmusik und danach legte DJ Sascha von der Tanzschule Jegella auf. Auch das Zepter auf der Tanzfläche wurde dann übergeben.
Während die reiferen Ballgäste eher im Paartanz über das Parkett schwebten, wachte der Parteinachwuchs eher zu später Stunde auf und wirbelte im Freestyle durch den Rathaussaal. So ein Tanzkurs bei der Tanzschule Jegella macht sich eben bezahlt! Den hatte die Junge Union vom Stadtverbandsvorstand „gesponsert“ bekommen.
„Wir freuen uns, über das junge Publikum, das so zahlreich erschienen ist“, so Hans-Joachim Deneke-Jöhrens. Immerhin knapp ein Drittel der Gäste kamen von der Jungen Union und Begleitung, darunter auch der Vorsitzende Marcel Haak. Unter den weiteren Gästen waren eine Vielzahl von Ratskollegen, an deren Spitze der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ralf Wengorsch und die Bürgermeisterriege mit dem stellvertretenden Bürgermeister Wilhelm Busch, der um Mitternacht mit einem Geburtstagsständchen geehrt wurde.
Ortsbürgermeisterin Heike Koehler aus Ahlten sowie ihr Kollege "Karnevals"-Armin Hapke aus Sievershausen, der die zweite Prunksitzung daheim zu Gunsten des Lehrter CDU-Balls hatte sausen lassen, waren ebenfalls mit dabei wie „politische Freunde aus dem Rat, die Piraten und die FDP“.
Aktiv auf der Tanzfläche zeigte sich der Geschäftsführer der Stadtwerke Lehrte, Rainer Eberth mit seiner Frau, während es Hassan Kurtulus etwas ruhiger angehen ließ. „Ich bin schon das dritte Mal mit dabei und der Rotwein ist auch sehr gut“, fügte er schmunzelnd hinzu. Das Tanzen überließ er „den anderen“, zeigte sich aber interessiert an dem Kursprogramm der Tanzschule Jegella.
Aus der Wirtschaft begrüßte Deneke-Jöhrens seinen Bruder Henning als Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen sowie den Vorsitzenden des DRK, Parteifreund Gero von Öttingen und Gundula Brügger.
Im Vorfeld hatte auch die Grippewelle ihren Tribut gefordert. Kurzfristig absagen mussten die Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth, der Immenser Ortsbürgermeister Falk Kothe, der Regionsabgeordnete Bernward Schlossarek sowie Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk.
„Die Stimmung war gut, es hat allen sehr gut gefallen. Wir werden diese Tradition auch im nächsten Jahr fortsetzen“, so als Gastgeber Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens.