Erfolg für Fußball E-Jugend der JSG ISA Lehrte

Die erfolgreiche Jugendmannschaft der JSG ISA: Christian Behrens (hinten, v.l.), Jason Kullack, Mika Kühn, Felix Spitznagel, Magnus Potratz, Fynn Behrens, Karsten Spitznagel, Björn Bähre, Moritz Bähre (mittlere Reihe, v.l.), Jannis Graver, Ben Eisenmann, Tjerk Hattendorf (vorn). Auf dem Foto fehlen Janek Engelke und Max Fischer. (Foto: JSG ISA)

Unter den acht besten Fußballteams der Region

LEHRTE-OST (r/kl). Die E-Jugendmannschaft der Jugendspielgemeinschaft Immensen/Sievershausen/Arpke (JSG ISA) ist beim diesjährigen Talentsichtungswettbewerb der Region Hannover erst im Viertelfinale gegen die Mannschaft des HSC Hannover unglücklich nach kämpferischer Leistung ausgeschieden.
Der Sieger dieser Begegnung scheiterte schließlich erst im Endspiel gegen die E-Jugend von Hannover 96, die dadurch Regionsmeister wurde.
Zuvor hatte sich die JSG ISA in der Vorrunde am in Springe zur Regionsmeisterschaft als Gruppenzweiter als eine von 24 Mannschaften von Stadt und Region Hannover qualifiziert.
Zwei Wochen später in Seelze behauptete sich dann die Mannschaft um Kapitän Jannis Graver gegen die namhaften Mannschaften von Arminia Hannover, Fortuna/Sachsenroß Hannover, Germania Grasdorf, Bennigsen und dem TSV Havelse in der Gruppenphase verdient als Tabellenzweiter.
Sehr zufrieden war das Trainerteam um Karsten Spitznagel - trotz des krankenheitsbedingten Ausfalls von Janek Engelke und Max Fischer - insbesondere mit der geschlossenen und ausgeglichenen Mannschaftsleistung der ISA-E-Jugend während des gesamten Turnierverlaufs.
Die JSG ISA wurde mit ihrer kämpferischen und offensiven Spielweise damit zur Überraschungsmannschaft des Turniers und konnte darüber hinaus als einzige Jugendspielgemeinschaft der Region Hannover überhaupt das Viertelfinale erreichen.
Im Ergebnis gehört die E-Jugend der JSG ISA insofern zu den besten acht Mannschaften in der Region Hannover (inklusive Stadt Hannover) in ihrer Altersklasse.
"Darauf können die Jungs sehr stolz sein", waren sich das Trainerteam und die mitgereisten Zuschauer der JSG einig. Neben den beiden hannoverschen Finalisten HSC Hannover und Hannover 96 erreichten noch der TSV Havelse, der TSV Bemerode, der SV 1907 Linden und der FC Burgwedel das Viertelfinale.