Eine Klangfarben-Vielfalt wie nie beim Schützenfest Ahlten

Repertoire- und Instrumentenvielfalt: Dorothee Bock, die neue musikalische Leiterin des Flötenorchesters "Rhythm & Flutes" (hier vor dessen Instrumenten) der Ahltener Schützengesellschaft freut sich mit ihren Musiker/innen auf das gemeinsame Konzert morgen ab 16.30 mit den "Ahltener Musikanten" im Festzelt Im Kleifeld. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Festplatz Im Kleifeld Ahlten |

"Hit-Radio-Show" und "Rhythm & Flutes" mit "Ahltener Musikanten"

AHLTEN (kl). In den 60 Jahren seit der Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg hat sich die Schützengesellschaft Ahlten, dabei stets eingebunden in die Dorfgemeinschaft, so mancher neuen Herausforderung gestellt. Eine der größten Veränderungen, die dem Jubiläums-Schützenfest an diesem Wochenende beim gemeinsamen Konzert mit den "Ahltener Musikanten" (am Sonntag. 24. August, ab 16.30 Uhr im Festzelt Im Kleifeld, Eintritt frei) ein besonderes Erlebnis beschert, hat noch als musikalischer Leiter der heutige Schützenchef Andreas Wulf selbst eingeleitet: Die Umwandlung des Spielmannszuges in das Flötenorchester "Rhythm & Blues".
Bereits bei der Königsbekanntgabe am vergangenen Samstag unterhielt das Flötenorchester mit einigen orchestralen Beiträgen, aber auch Märschen. Von Filmmusik bis zur "Schützenliesl", diese Breite des Repertoires spiegelt sich auch in der Zahl der Instrumente wider. Die heutige musikalische Leiterin Dorothee Bock hat sie bei der Königsbekanntgabe einmal für uns zusammengelegt: Becken, Pauken, Wind Chimes, Piccoloflöte, Böhmflöte, Altflöte, Bassflöte, Kontrabassflöte, Bongos, Guiro (Ratschgurke), Shaker, Beatring und Ridebecken (Schellenring).
Dennoch ist unser Fotograf bei dem Versuch gescheitert, alle Instrumente aufs Bild zu bekommen, den die Stabspielinstrumente wie Xylophon, Marimbaphon und Vibraphon waren an diesem Abend gar nicht eingesetzt . . .
Klangfarben- und Köstumvielfalt bietet auch das zweite musikalische Großereignis dieses Schützenfestes: Am Samstag, 23. August, ab 21.00 Uhr geht es im Festzelt mit den neun (!) Musiker/innen der "Hit-Radio-Show" auf eine Zeitreise durch die Rock- und Pop-Geschichte (Eintritt nur sechs Euro). Man kann dem Festausschuss (André Mroz, Karsten Senft, Ralf Schrader, Felix Ahrens, Kay Hofmeister, Uwe Schäfer, Detlef Schulz, Jörg Kolditz, Dirk Schrader, Lennart Lauterbach, Fabian Bähre, Roland Knödel und Kevin Mc Culley) zu dieser Verpflichtung nur gratulieren . . .