Eine botanische Führung über die Höverschen Kippen

Extrembotaniker Jürgen Feder kennt die Höverschen Kippen seit vielen Jahren. (Foto: AG Naturschutz)

Extrembotaniker Jürgen Feder führt durch die Pfalnzenwelt

HÖVER (r/jk). Seit 25 Jahren betreut die AG-Naturschutz des BUND die Höverschen Kippen. Die ehrenamtlichen Naturschützer leisten jährlich rund 500 Arbeitsstunden, um die Vielfalt des Gebietes mit seinen ca. 400 Pflanzen und ca. 300 Schmetterlingsarten zu erhalten und zu optimieren.
Auf den Kalk-Halbtrockenrasen und in den nassen Niederwald-Flächen kommen viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten vor. Viele haben hier eines ihrer letzten Rückzugsgebiete im Großraum Hannover und sind in Niedersachsen vom Aussterben bedroht. Dank der intensiven Pflegemaßnahmen der BUND-Arbeitsgruppe konnten viele dieser Arten sich hier erhalten bzw. ihren Bestand im Gebiet wesentlich vergrößern.
Um diesen langjährigen besonderen Einsatz für den Naturschutz zu würdigen und um das 25-jährige Jubiläum zu feiern, finden in diesem Jahr einige besondere Veranstaltungen zu den Höverschen Kippen statt. Aus diesem Anlass hat sich auch Jürgen Feder angesagt und bietet am Sonntag, 5. Juli, eine botanische Führung über die Höverschen Kippen an. Der Extrembotaniker Jürgen Feder kennt das Gebiet seit vielen Jahren und ist einer der besten Pflanzenkenner Niedersachsens. Er ist bekannt aus vielen Fernsehsendungen und Talk-Shows, in denen er sein Wissen mit viel Begeisterung und sehr unterhaltsam auch an Laien hervorragend vermitteln kann.
Für die Führung wird ein Beitrag von 10 Euro pro Person erhoben. Karten gibt es bei der Spielzeugwelt in Ahlten, Raiffeisenstraße 9, oder unter Tel. 05132 / 6279. Dort wird auch die Uhrzeit und der Treffpunkt bekannt gegeben.