Ein neuer Arm für Amer Ali

Hofft auf Spendenbereitschaft für eine Armprothese: Der jetzt in Lehrte lebende Flüchtling Amer Ali. (Foto: SV Yurdumspor)

SV Yurdumspor sammelt für die Prothese

LEHRTE (r/kl). Amer Ali ist ein 17-jähriger Flüchtling in Lehrte, der auf der Flucht vor dem Krieg im Irak durch einen Stromschlag den Arm verloren hat. Amer soll eine Prothese bekommen, die aber viel Geld kostet. Der SV Yurdumspor Lehrte möchte Amer Ali helfen und bittet deshalb um Spenden.
Amer kam als Flüchtling 2015 nach Deutschland. Seine Familie floh vor den Terroristen des Islamischen Staates (IS) aus dem Irak. Mutter und Vater blieben in einen Flüchtlingscamp im Irak zurück. Amer flüchtete mit seiner Tante und seiner älteren Schwester nach Deutschland. Nun lebt er mit seiner älteren Schwester in Lehrte.
Amer ist im Alltag sehr stark eingeschränkt. Es mangelt ihm häufig das Gleichgewicht zu halten. Tragen von größeren Gegenständen ist nicht möglich. Schon so normale Dinge wie einen Topf vom Herd zu nehmen sind ihm verwehrt.
Eine Armprothese kostet etwa 18.000 Euro.
"Bisher ist die Wunde zwar sehr vernarbt, aber gut verheilt. Da die Nerven noch in intakt sind, könnte Amer mit einer entsprechenden Prothese sogar greifen. Für Amer wäre die Prothese eine große Hilfe", berichtet Dirk Ewert, der Integrationsbeauftragte des SV Yurdumspor.
"Bisher haben wir schon 3.000 Euro an Spenden gesammelt. Das reicht aber noch lange nicht aus. Bitte helfen sie uns das Geld für die Prothese zu sammeln," appelliert Dirk Ewert.
Weitere Informationen gibt es unter www.yurdumsporlehrte.de. Der Sportveein hat ein Spendenkonto (Kennwort: „Hilfe für Amer“) eingerichtetet (IBAN: DE27 2519 3331 7012 9630 01, BIC: GENODEF1PAT).