Ein Meister der Improvisation auf der zehnsaitigen Gitarre gastiert in Lehrte

"Classical, but improvised!" ist das Motto von Michael Seubert auf der zehnsaitigen Gitarre. (Foto: Sologitarre Seubert)
Lehrte: Ev.-luth. Nikolauskirche Lehrte |

Michael Seubert gibt am 11. Oktober erneut ein Herbstkonzert

LEHRTE (r/kl). Zu einem weiteren seiner schon traditionellen Konzerte im Herbst gastiert der Gitarrist Michael Seubert am Sonntag, 11. Oktober, ab 17.00 Uhr in der Nikolauskirche im Lehrter Dorf.
Der Eintritt beträgt zwölf Euro (ermäßigt acht Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Böhnert, Zuckerpassage 19, Telefon (05132) 56 43 00, und in der "Bücherstube" Veenhuis, Iltener Straße 28, Telefon (05132) 5 64 00.
Das Improvisieren ist eine Kunst, die in der zeitgenössischen, klassischen Musik nur selten zu hören ist. Der studierte Gitarrist Michael Seubert begibt sich mit seiner zehnsaitigen Konzertgitarre auf Spurensuche im Repertoire von fünf Jahrhunderten klassischer Gitarrenmusik.
Seine Solo-Improvisationen überarbeiten Materialien zu "Musik über Musik" und werden zum Widerhall vergangener Klänge, die sich in der Gegenwart spiegeln. Spieltechnische Brillanz, intelligente Verspieltheit, jazzige Träumereien und meditative Passagen wechseln dabei einander ab und lassen spannende Klanglandschaften entstehen.
Mit ungezügelter Spiellust entstehen Spontankompositionen in faszinierender Multistilistik - Musik, wie sie Michael Seubert erst im Moment des Erklingens in den Kopf und aus den Fingern kommt. Während des Konzertes erläutert Michael Seubert dem Publikum die Beweggründe seines Musizierens und gibt Einführungen zu den Improvisationen.