Ein Beitrag von Dana Noll - Modellbauclub Lehrte richtet seine Jugendarbeit neu aus

Vorsitzender Andreas Klare, Kassenwart Dr. Michael Waldstein, 1. Kassierer und der 2. Vorsitzende Karlheinz Kiep verabschiedeten sich vom bisherigen Vereinsdomizil des Modellbauclubs Lehrte am Sedanplatz. (Foto: Dana Noll)

Mit großem Hausflohmarkt Abschied vom Clubheim am Sedanplatz 1

LEHRTE (dno). „Alles muss raus“ lautete jetzt das Motto für den Modellbauclub Lehrte (MBC), der sich vom Sedanplatz verabschiedete. Ein neues Vereinsheim und viele neue Ideen sind schon am Start!
„Das Interesse der Jugendlichen am Modellbau nahm Jahr für Jahr ab. Jetzt mussten wir einen Schlussstrich ziehen und unsere Jugendarbeit neu überdenken“, so Andreas Klare, 1. Vorsitzender des Modellbauclubs Lehrte.
Seit zehn Jahren wurde am Sedanplatz 1 mit den Jugendlichen gesägt, geschraubt und getüfftelt. Ob Flugzeuge oder Schiffe, in Holz oder als Bausatz – von Grund auf und in vielen, kleinen Schritten wurden hier detailgetreue Modelle hergestellt.
Ein Prozess der viel Spaß macht, aber auch zeitaufwendig ist. „Die Jugendlichen möchten am liebsten schnelle Erfolge sehen. Modellbau ist da oft zu aufwendig“, so Karlheinz Kiep, der 2. Vorsitzender des MBC. So interessierten sich anfangs mehr als 20 Jugendliche und waren „Feuer und Flamme“.
Doch das Interesse ließ schnell nach und die Gruppe schrumpfte auf etwa drei bis vier regelmäßige Hobbybauer. Auch der Umgang mit Werkzeugen wie Säge oder Messer war für viele Jugendliche Neuland.
Der Vorstand des MBC nahm dies zum Anlass, die Jugendarbeit neu auszurichten und sogar noch zu verstärken. „Wir legen den Fokus nun mehr auf das Praktische“, so Andreas Klare.
Ab sofort trifft man sich immer am Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr am Hohnhorstsee, um hier mit den Modell-Schiffen zu fahren. Für die Modellflugzeug-Freunde wird es jeden Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr am Flugplatz in Steinwedel ein Treffen geben. Bei schlechter Wetterlage wie Regen oder Schnee entfallen diese Termine allerdings.
„Wir möchten die Jugendlichen für dieses Hobby begeistern, es ihnen nahe bringen. Wir haben sowohl eigene Schiffe als auch Flugzeuge, die genutzt werden können“, so Andreas Klare, „Bei unseren Treffen gibt es Ratschläge und Tipps, wir tauschen uns aus und natürlich werden auch kleinere Reparaturen vorgenommen“, ergänzt Karlheinz Kiep.
Zum netten Beisammensein steht auch das neue Vereinsgebäude auf dem Modellflugplatz zur Verfügung. Wer weiterhin Interesse am Modellbau hat, dem vermittelt der MBC Lehrte gern einen erfahrenen Paten, der zur Seite steht.
Auch das Interesse am Hausflohmarkt zum Abschied vom Domizil am Sedanplatz war groß, schon um halb 10 warteten die ersten Schnäppchenjäger vor der Tür. Wer es nicht geschafft hat, aber Interesse an Bauteilen, Werkzeugen, Interieur und vieles mehr hat, kann sich gern telefonisch oder per E-Mail an den MBC Lehrte wenden, Infos dazu gibt es auf der Website www.mbc-lehrte.de.