Ehrenamtliche aus Lehrte und Burgdorf beim Bundespräsidenten

Der Lehrter Sportvereinsvorsitzende Ulf Meldau (vorn, rechts) mit Bundespräsident Joachim Gauck bei dessen Sommerfest auf Schloss Bellevue. (Foto: SV 06/Meldau)

Egon Gerlach und Ulf Meldau waren mit ihren Familien auf Schloss Bellevue

LEHRTE/BURGDORF/BERLIN (r/kl). Ein ganz besonderes Erlebnis bedeutete für den Ehrenvorsitzenden des Tennisclubs "Grün-Gelb" Burgdorf, Egon Gerlach (71), und den Vorsitzenden des SV 06 Lehrte und neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Regionssportbundes, Ulf Meldau, die Einladung zum Sommerfest des Bundespräsidenten Joachim Gauck im Park von dessen Amtssitz auf Schloss Bellevue in Berlin.
Jährlich nutzt der Bundespräsident die Gelegenheit, mit dieser Einladung 4.000 für die Gemeinschaft und Gesellschaft besonders aktive BürgerInnen zu ehren. Egon Gerlach, der seit nunmehr 55 Jahre, unter anderem auch im Heeßeler Fußball besonders aktiv ist, und Ulf Meldau, der mit "seinem" SV 06 Lehrte insbesondere viel Anerkennung für Integrationsarbeit erhält, wissen eines aber noch nicht: Wer hat sie eigentlich dem Staatsoberhaupt vorgeschlagen? Demjenigen würden sie nämlich gern einmal die Hand schütteln.
Ulf Meldau war einer der wenigen Festteilnehmer, die dem Bundespräsidenten am Sonnabend in Berlin persönlich danken konnten. Wie Egon Gerlach, war er mit seiner Frau und dazu der elfjährigen Tochter Gina nach Berlin gefahren. Natürlich nicht ganz, ohne für Lehrte Reklame zu machen: Die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten weiß nun immerhin genau, wo Lehrte (im einstigen Lehrter und jetzigen Hauptbahnhof nur noch mit einem kleinen Schild gewürdigt) liegt . . .