Drei Hürden vor der Ehe des Immenser Ortsbrandmeisters

Lange Puste schon beim Start ins Eheleben gefordert: Ortsbrandmeister Rainer Fricke musste seiner Sabine vor dem Standesamt im Lehrter Rathaus Luftballons durch einen Schlauchverteiler aufblasen. (Foto: Ffw Immensen/Daniel Ulrich)

Feuerwehrchef Rainer Fricke und seine Sabine trauten sich . . .

IMMENSEN/LEHRTE (r/kl). Am vergangenen Samstag hat der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Immensen, Rainer Fricke, seine Sabine geheiratet.
Wie es traditionell üblich ist, musste das frisch vermählte Paar einige Aufgaben bewältigen, bevor sie in das Eheleben entlassen wurden. Empfangen wurden sie dafür vor dem Standesamt im Rathaus Lehrte von den Kameraden der Feuerwehr Immensen.
Als erstes mussten die Beiden einen Feuerwehrschlauch mit einer Verbandsschere durchschneiden. Die zweite Aufgabe bestand darin, zwei Luftballons durch einige normalerweise wasserführenden Gerätschaften (Schlauch, Verteiler, Strahlrohre) aufzublasen.
Nachdem diese Aufgaben mit Bravour gemeistert waren und die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Immensen den Beiden für die gemeinsame Zukunft alles Gute wünschten, wurde mit der Familie im kleinen Kreis weitergefeiert.