Drei Ahltener Bogenschützen fahren zur Deutschen Meisterschaft

Erneut auf dem Siegertreppchen einer Landesmeisterschaft: Der für die Schützengesellschaft Ahlten startende Bogenschütze Hubertus von Schilling. (Foto: SG Ahlten)

Zwei Landesmeistertitel der Behindertenschützen geholt

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Zum ersten mal in der Vereinsgeschichte der Bogenschützen der Schützengesellschaft (SG) Ahlten gab es einen Start bei der Hallen-Landesmeisterschaft des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN), in diesem Jahr in Bad Pyrmont.
Es wurden auf einer Distanz von 18 m geschossen mit einer Auflagengröße (dreier Spott) von 20 cm. Hubertus von Schilling (SG Ahlten) wurde Landesmeister in der Altersklasse ARST/W2 mit 497 Ringen. Damit hatte er 57 Ringe Vorsprung vor den zweitplazierten Dieter Schnepel (FC Pfeil Broistedt) mit 440 Ringen.
Den 5. Platz belegte Helmut Fünder mit 430 Ringen in der Seniorenklasse AB. Hubertus von Schilling, Siegfried Heß und Helmut Fünder wurden in der Mannschaftswertung mit 1.412 Ringen Landesmeister. Zweiter wurde mit 1.332 Ringen die BSG Bad Pyrmont und den dritten Platz belegte die SV Watenbüttel mit 1.174 Ringen.
Mit diesem Erfolg sind die drei Ahltner zufrieden und freuen sich schon auf die Deutsche Meisterschaft, die im März in Leverkusen auf sie wartet.