Die Stadt Lehrte ist stolz auf ihre besten Sportler und Sportlerinnen im Jahre 2014

Die jüngste Preisträgerin war Lea Marie Thiele mit erst acht Jahren (links), die zusammen mit ihrer Teamkollegin Lara Schulze im Bereich Schachsport von Bürgermeister Lehrte Klaus Sidortschuk (links) und seinem Stellvertreter Burkhard Hoppe ausgezeichnet wurde. (Foto: Dana Noll)
 
Max Domin (rechts) wurde für seine Leistungen im Taekwondo von Bürgermeister Klaus Sidortschuk (Mitte) und von Lehrtes 1. stellvertretendem Bürgermeister Burkhard Hoppe (rechts) ausgezeichnet. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Lea Marie Thiele war mit acht Jahren die jüngste Preisträgerin bei der großen Sportlerehrung

LEHRTE (dno). Lehrte kann sich „sportlich“ sehen lassen! Zahlreiche Auszeichnungen wurden für Bestleistungen im Einzel- oder Teamsport jetzt im Kurt-Hirschfeld-Forum verliehen. Bürgermeister Lehrte Klaus Sidortschuk übergab die Ehrung an Sportler/innen, die 2014 hervorragende Ergebnisse erzielt hatten. Dabei gab es (fast) keine Altersgrenze, denn die Preisträger waren im Alter von 8 bis 80 Jahren!
„Wir konnten nicht alle Sportler auszeichnen, aber dennoch wollten wir all diejenigen ehren, deren Leistungen im letzten Jahr deutlich herausstachen“, so Bürgermeister Klaus Sidortschuk. Altin Marina, Internationaler Deutscher Meister im Thai-Kick-Boxen in der Altersklasse bis 11 Jahre, nahm den Preis als Erster entgegen. Sichtlich stolz und ein bisschen aufgeregt übergab er die Bühne dann an Barbara Kobbe und Petra Marklein-Paas, die für ihre Leistungen bei den Landesmeisterschaften im Luftgewehr Freihand überzeugten.
Vom Lehrter SV wurde Felix Rauch, der leider nicht anwesend war, im Bereich Tennis geehrt. Maria Seffers erhielt die Auszeichnung für ihre Ergebnisse bei den Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik U20.
Katrin Salkowski belegte jeweils die ersten Plätze in der Bezirksmeisterschaft im Schwimmen in den Disziplinen Schmetterling und Rücken, jeweils über 50 Meter. Mit sagenhaften 31,71 Sekunde war das Ergebnis nicht nur außergewöhnlich gut, sondern auch neuer Vereinsrekord!
Mit Zopf und Esprit kam Max Domin auf die Bühne und nahm den Preis für seine sportlichen Leistungen im Taekwondo entgegen. Dabei erreichte er nicht nur im letzten Jahr viele vordere Plätze bei den Meisterschaften, sondern erhielt auch den Championships- Pokal für den besten Techniker. Genau wie sein Vereinskollege wurden ebenfalls Thibaut Gödeke sowie Anna Völkert ausgezeichnet.
Keine Sportlerehrung in Lehrte ohne Justus Nieschlag! Auch in diesem Jahr überzeugte er mit seinen außergewöhnlichen Leistungen im Triathlon. Er nahm an zahlreichen Weltcups u.a. in Australien, Südafrika, England, Ungarn, Portugal oder Russland teil. So überraschte es auch nicht, dass er am Abend der Verleihung auch wieder „sportlich unterwegs“ war.
Dicht auf den Fersen war ihm Philipp Weber, der Landesmeister Jugend und Junioren AK TM 18 wurde. Annika Priegnitz überzeugte mit der Luftpistole und im Bogensport bekamen die Geschwister Katharina und Colin Bruns sowie Jutta Sultner einen Preis überreicht.
„Sport im Kopf“ fördert der Schachclub Lehrte von 1919, der mit Tobias Heise, Landesmeisterin U18 Ani Baghdasaryan und Lara Schulze zum Empfang der Ehrung antrat. Die jüngste Preisträgerin des Abends war die achtjährige Lea Marie Thiele, die sich etwas schüchtern auf die Bühne dazu gesellte. Nicht nur Klaus Sidortschuk war erfreut, dass in Lehrte, Sportler „jeden Alters und jeder Sportart“ herausragende Leistungen erbringen: „Der Hobbysport wird hier mit Ernsthaftigkeit betrieben und dadurch ist Lehrte auch so gut aufgestellt.“
Vom Reitverein Immensen überzeugte Frauke Wiekenberg und von den Bissendorfer Panthern Tim Strasser, der in der Inlineskaterhockey-Mannschaft erfolgreich war.
Mit Gipsarm nahm Wiebke Schütt mit ihren Teamkolleginnen Ronja Kampmann, Henrike Halupczok und Marie-Catherine Arnold vom Ruderverein für das Große Freie Lehrte/Sehnde stolz den Preis in Empfang.
Till Goetzke hatte erst einmal Aufklärungsbedarf, denn nur die wenigstens wussten, was „Petanque“ ist. „So eine Art Boule“, erklärte er und nahm den Preis als Deutscher Meister entgegen. Viele vordere Plätze belegte Mandy Krause im Laufen und Triathlon im letzten Jahr.
Besondere Anerkennung verdiente ihre Leistung, als 1. Frau im TriTan Hannover, einem Vielseitigkeitswettbewerb aus Marathon, Triathlon und Steelman. Als einer der älteren Preisträger mit Ü75 wurde Wolfgang Herden ebenfalls in dieser Kategorie gewürdigt und erntete den Respekt der Gäste, „denn dieser Sport gilt als überaus anstrengend“.
Im Bereich Mannschaften wurde der Schachclub Lehrte geehrt, der mit Stefanie Düssler, Lara Schulze, Jana Böhm und Nicole Manusina anwesend war. Diese hatten im letzten Jahr ihre Gegner förmlich „vom Brett gefegt“. Und das, obwohl hier alle deutlich unter 20 Jahre alt sind. Der Ruderverein für das Große Freie wurde für seine Leistungen ausgezeichnet und auf die Bühne wurde „Steuerfrau“ Sascha Klopp von den Damen Jenny Michelle und Silke Kardinal, Pia Carlotta und Ilka Klopp sowie Cornelia Kampmann begleitet. Die Schützen Anke Wegner, Frauke Bartels und Ulrike Brendes (alle vom Corps) erzielten den 3. Platz bei den Landesverbandsmeisterschaften im Wettbewerb „Luftpistole-Freihand“ und wurden daher geehrt.
Richtig voll wurde es noch einmal zum Ende der Veranstaltung, als die Volleyballer die Bühne stürmten. Mit den Niedersachsenmeistern Hobby- Liga A vom Lehrter SV 1874 und den Sportfreunden Aligse, die in die 2. Bundesliga aufgestiegen sind fand die Verleihung nach sportlichen 1,5 Stunden einen würdigen Abschluss.