Die „Lehrter Äpfel“ führten zum Einkauf auf dem NöhrenHof

Friederike Nöhre hat Wolfgang Freitag als ersten der zwölf Gewinner/innen den errätselten Gutschein im Wert von 40 Euro bereits im NöhrenHofladen übergeben. (Foto: Dana Noll)
Lehrte: NöhrenHof |

Ein Beitrag von Dana Noll - Zwölf MARKTSPIEGEL-Gewinner freuen sich über je einen 40-Euro-Gutschein

LEHRTE/ALTKREIS (dno). Herbstzeit ist Apfelzeit auf dem NöhrenHof in Lehrte. Jetzt sind die Vitaminbomben reif, um in allen erdenklichen Varianten genossen zu werden. Ein Riesen-Spaß für Groß und Klein ist das Selbstpflücken, dass ab sofort auf der Plantage vom Nöhrenhof wieder möglich ist.
„Jedes Mal rätsele ich mit im MARKTSPIEGEL, nun hat es endlich mit einem Gewinn geklappt“, so Wolfgang Freitag. Er gehört zu einer richtigen „Glücksfamilie“, denn bereits vor einigen Wochen hatte sich seine Schwester einen der begehrten Preise im MARKTSPIEGEL-Gewinnspiel errätselt. Den NöhrenHof kennt er gut und freut sich schon auf die Apfelzeit: „Ich esse gerne Äpfel, aber lieber die süßen als die säuerlichen Sorten“, so der Lehrter.
Zahlreiche Leser/innen hatten wieder versucht das Rätsel in unserer vergangenen MARKTSPIEGEL-Samstagsausgabe zu knacken. Doch nur das korrekte Lösungswort „Lehrter Äpfel“ führte in die Lostrommel und mit viel Glück zu einem 40-Euro-Einkaufsgutschein auf dem NöhrenHof im Lehrter Dorf (Jägerwinkel 2).
Hier darf nun auch Wolfgang Freitag einkaufen - wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn das Angebot an frischen Waren und hausgemachten Spezialitäten ist groß. Eine Vielzahl an Fruchtaufstrichen, Gelees, Säften, Likören, Wurstwaren und Eingemachten findet sich im Sortiment direkt neben Obst und Gemüse - frisch vom Feld. Und – es ist Kürbiszeit auf dem NöhrenHof!
Im Jahr 2000 wurden auf dem Nöhrenhof 3.500 Apfelbäume gepflanzt, 2003 kamen die nächsten 3.500 dazu. Zwölf verschiedene Sorten sind im Anbau. Jetzt kann die knackige Frucht wieder selbst gepflückt werden – ein großer Spaß für die ganze Familie!
Und wer nach den süßen Äpfeln etwas Deftiges braucht - bald ist wieder „Schlachtezeit“ auf dem NöhrenHof. Frische Darmwurst- und Grillspezialitäten sind am 21. und 22. Oktober sowie am 11. und 12. November im Hofladen erhältlich. Auch frische Hähnchen und Enten vom Partnerbetrieb aus der Wedemark treffen am 14. und 15. Oktober sowie am 4. und 5. November ein. Um Vorbestellung – wenn möglich – wird gebeten, jeweils bis zum Montag davor.
Über einen Gutschein im Wert von 40 Euro für einen Einkauf auf dem Nöhrenhof können sich weiterhin freuen: Käte Wismer (Lehrte), Ingeborg und Rainer Oppermann (Lehrte), Erhard Rubruck (Lehrte), Ursula Schmidt (Lehrte), Dietlind Weber (Lehrte), Gabriele Schlimgen (Lehrte), Bruni Heinze (Burgdorf), Gerfried Mercier (Sehdne), Nicole Windmann (Sehnde-Evern), Wolfgang Fitz (Hänigsen) und Hans-Werner Berger (Hänigsen). Gegen Vorlage des Personalausweises kann der Gutschein in der MARKTSPIEGEL - Geschäftsstelle Lehrte, Zuckerpassage 4, (im EKZ „Zuckerfabrik Lehrte“), Telefon (05132) 5 06 48 30, abgeholt werden.