Die Freibadsaison 2015 in Lehrte und Arpke ist eröffnet

Ihnen machte die zum Freibad-tart kühle Wassertemperatur nichts aus: Die Triathleten vom LSV trainierten im Schwimmbad Lehrte. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Neue Kassenanlage in Lehrte in Betrieb genommen

LEHRTE/ARPKE (dno). Zum Saisonstart in den Freibädern Lehrte und Arpke kamen am vergangenen Samstag leider weder Sonne noch Badegäste. Bei nur 17 Grad Außentemperatur und noch steigerungsfähigen Wassertemperaturen war dies auch nicht verwunderlich. Dennoch: Der Sommer kommt bestimmt und die Freibäder in Arpke und Lehrte präsentieren sich geputzt und gewartet!
Während der Hallenbadsaison wurde wie in jedem Jahr der Freibereich „sommerfit“ gemacht. Die Grünanlagen wurden gepflegt, Bäume zurückgeschnitten und Fliesen und Fugen ausgebessert. In Arpke bekam das nunmehr 60 Jahre alte Betonbecken einen neuen tiefblauen Anstrich.
Mutig wagte sich der Ortsbürgermeister von Arpke, Klaus Schulz, morgens um kurz nach 08.00 Uhr in das Becken im Waldschwimmbad. Die Wassertemperatur betrug nur kühle 13 Grad Celsius. „Meine Frau und ich gehen hier regelmäßig schwimmen“, so Schulz.
Leider konnte die Heizungsanlage nicht rechtzeitig in Betrieb genommen werden, so dass die gewünschten Wassertemperaturen zur Eröffnung nicht erreicht werden konnten. Schwimmmeister Christian Sieronski hatte damit eher einen ruhigen Arbeitstag. Denn bis auf eine Handvoll Gäste, traute sich – trotz freiem Eintritt - noch keiner ins Freibad nach Arpke. „Das wird sich bald ändern, denn es soll schönes Wetter geben“, so Sieronski zuversichtlich.
Bleibt zu hoffen, dass bis dahin auch das Kinderbecken wieder in Betrieb genommen werden kann. Leider war auch hier zum Saisonstart nur eine Baustelle.
Auch in Lehrte blieben die Gästezahlen „übersichtlich“. Dennoch wagten sich etwa 100 Besucher in das Freibad. „Genaue Zahlen können wir nicht sagen, da der Eintritt heute frei ist und die Gäste einfach durchmarschieren können“, so der Betriebsleiter Lehrter Bäder, Thilo Schumacher.
Genaue Besucherzahlen wird es aber in Zukunft geben! Der neue Kassenautomat und das Drehkreuz dienen nicht nur zur Entlastung des Personals, sondern werden künftig auch die Anzahl der Badegäste erfassen können. Wie das Bäderamt erst jetzt kommunizierte, gibt es am Kassenautomaten nun doch Zwölferkarten. Für den Umtausch von Jahreskarten ist zunächst noch eine Handkasse geöffnet.
Auch in Lehrte war übrigens das Kinderbecken noch gesperrt - wird aber in Kürze in Betrieb gehen. „Wir freuen uns, dass wir wieder im Freibad schwimmen können“, so ein junger Badegast, der sich bei einer Wassertemperatur von 24 Grad Celsius ins Nichtschwimmerbecken stürzte. Die Triathleten vom LSV mussten im Schwimmerbecken bei nur 21,4 Grad Celsius trainieren. „Wir haben heute noch nicht die endgültigen Wassertemperaturen erreicht“, so Schumacher. So wird das Nichtschwimmerbecken über die Saison bei 25 Grad Celsius liegen und das Schwimmerbecken bei 23 Grad Celsius.
Im letzten Jahr kamen etwa 125.000 Gäste in das Bad in Lehrte. „Wenn es ein toller Sommer wird, können wir das noch toppen“, hofft Schumacher.