Der Volkskönig vom Vorjahr ist jetzt "richtiger" Schützenkönig in Immensen!

Mitten im Unwetter präsentierten sich die neuen Immenser Schützenmajestäten bei der Königsbekanntgabe in diesem Jahr drinnen: Ortsbürgermeisterin Heidrun Bleckwenn (v.l.) mit der Volksscheibe des verhinderten Hans-Henning Beinsen, der junge Altschützenkönig Tim Dralle, Wichtelkönigin Juilane Kothe als Allerjüngste, Kinderkönigin und Pokalgewinnerin Vanessa Becker, Jungkönig Dennis Harder und Fahnenträger Volker Tiedemann, dem Vereinsvorsitzender Bernd Götting half, die Fahne auch im Gastraum zu entfalten. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Schützenplatz Immensen |

Tim Dralle gelingt seltener Erfolg - Hans-Henning Beinsen Volkskönig

IMMENSEN (kl). Wer nach spannenden Stechen bei der Königsbekanntgabe am vergangenen Freitag im Sportheim die Freude in den Gesichtern der neuen Majestäten gesehen und den Zuspruch gespürt hat, den diese bei den Schütz/innen finden, wird nicht daran zweifeln, dass das Volks- und Schützenfest in Immensen an diesem Wochenende wieder in allerbester Stimmung gefeiert wird . . .
Wie es beim Altschützenkönig bereits geschehen ist. Denn dieser ist nicht nur neu im Verein, sondern war im vergangenen Jahr noch Volkskönig: Sportheim- und "Scheuers Hof"-Wirt Tim Dralle setzte sich im Stechen mit 49 Ring vor seiner Mutter Andrea und Roswitha Zok (beide im Stechen 46 Ring) durch. Stellt sich jetzt nur die Frage, ob das Scheibenaufängen auf "Scheuer's Hof" (wo gerade der Biergarten neu gestaltet wird) oder am Wohnhausgiebel erfolgt . . .
Einen hohen Stellenwert hat im regen Immenser Gemeinschaftsleben stets auch der Volkskönig. Hans-Henning Beinsen bereitete sich hier mit achtbaren 94 Ring ein verspätetes Geburtstagsgeschenk. Zur Königsbekanntgabe aber konnte er nicht: wegen der Unwetterwarnung war der Landwirt bei seinen Tieren in dem an der Immenser Flutkreuzung liegenden Stall - zu Recht, wie sich bei dem Starkregen zeigte.
Zum Immenser Fest selbst aber dürfte das Wetter aller Voraussicht nach angenehm bleiben - zum Glück, denn bei einem zweiten Fehlen würde - wie Ortsbürgermeisterin Heidrun Bleckwenn bei der Königsbekanntgabe bedauerte - der Getränke-)Zuschuss, mit dem der Ortsrat der Volksmajestät unterstützt, verfallen.
Viel Beifall gab es auch für Jungkönig Dennis Harder nach hartem Stechen mit Marcel Hennies (beide zuvor 150 Ring). Auch bei Kinderkönig gab es bei jeweils 50 Ring ein Stechen, das die darin um einen Ring bessere Vanessa Becker (auch Siegerin auf dem Schüler-Jugend-Pokal) vor Finja Ahlvers gewann. Als Wichtelkönigin der Jüngsten setzte sich Juliane Kothe durch.
Und noch ein Team erhielt Beifall: Schießsportleiter Michael Ehlers, seine Stellvertreterin Ulrike Giere und Manfred Korn für zuverlässige Standaufsicht - auch bei Rekordhitze!