Der Klang Lateinamerikas: Konzert mit Luz del Norte

Für lateinamerikanisches Feeling sorgt am Samstag, 22. Juni, das Quartett Luz del Norte bei ARKADIA in Arpke. (Foto: Luz del Norte)

Lateinamerikanisches Flair zum 60. Geburtstag von ARKADIA

LEHRTE-ARPKE (r/bs). Das Quartett Luz del Norte teilt die Liebe zur lateinamerikanischen Musik. Sie entführen in die bunte Leidenschaft und Leichtigkeit Lateinamerikas mit einer abwechslungsreichen Mischung aus leidenschaftlichen Tangos, verspieltem Latin und sinnlichen Balladen. Am Samstag, dem 22. Juni, ist das Quartett anlässlich des 60-jährigen Firmenjubiläum bei ARKADIA in Lehrte-Arpke zu Gast.
Die Auswahl an Liedern dieses Kontinents ist unermesslich. Die Band interpretiert ihre Lieblingssongs, u.a. von Mercedes Sosa, Susana Baca, Lhasa de Sela, Sting und Carlos Gardel.
Sophie Wachendorff singt von Lebenslust und Träumen, dem Fühlen und der Sehnsucht, charmant moderiert mit kleinen Geschichten zu den Liedern.
Kontrabassist Kai Leinweber und Gitarrist Jo Braun begleiten die Sängerin spielfreudig, und sensibel. Sie geben den Liedern eine individuelle und persönliche musikalische Note und erhalten dabei gleichzeitig ihren ursprünglichen, typischen Charme.
Vollendet wird das Quartett durch den Violinisten Sorin Ferat, der mit seinen gefühlvollen und expressiven Soli den Liedern die ganz besondere Färbung gibt.
Luz del Norte lädt in seinen Konzerten ein zu einer Reise durch eine Welt voller Sinnlichkeit und Emotionen. Und das Publikum lässt sich gerne durch diese Magie verführen und genießt einen entspannten und gleichzeitig sehr unterhaltsamen Auftritt.
Kulinarisch umrahmt wird das Konzert vom à la Cardia-Team, das südamerikanische Köstlichkeiten und argentinische Weine zum Genießen bereithält.
Eintrittskarten für das Konzert sind bei ARKADIA in Arpke (05175-920370) oder online unter arkadiadeal.de/events erhältlich. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr, das à la Cardia ist ab 18 Uhr geöffnet.