Der "EM"-Titel war für die jungen Fußballerinnen zum Greifen nah!

BILDUNTERSCHRIFT HINTER DEM TEXT!!! (Foto: JSG ISA)

JSG ISA-Juniorinnen holen 2. Platz - Gibt das Schwung fürs Pokalfinale?

LEHRTE-OST (r/kl). Die D-Juniorinnen der Jugendspielgemeinschaft Immensen, Sievershausen, Arpke (JSG ISA) erreichten bei der "Mini-EM" im Fußball überraschend das EM-Finale gegen "Irland", mussten sich aber einer spielerisch und körperlich besser agierenden Mannschaft deutlich geschlagen geben.
Nach einer beschwerlichen Anreise (zwölf Kilometer Stau) über die A 2 erreichte man Freitagabend Schüttorf gerade noch rechtzeitig zum Beginn der Eröffnungsfeier. Der Abend wurde mit Zelte aufbauen und Abendessen abgerundet, so dass man ausgeruht in die ersten Spiele am Samstagmorgen gehen konnte.
Das Trainer-Duo formte zwei gleich starke Teams, so dass alle Spielerinnen zu gleichen Einsatzzeiten kamen und sollte mit dieser Taktik recht behalten. Dies war nicht nur kräfteschonend, sondern auch erfolgsversprechend.
In der Gruppenphase erreichte man einen starken 3. Platz mit 6:1 Toren und zehn Punkten. Somit traf das Team im Viertelfinale auf "Portugal". Nach der regulären Spielzeit von 24 Minuten kam es zum 9-Meter-Schießen, das beide Teams spannend gestalteten.
Katharina hielt souverän vier Neunmeter und trat selber noch zum Neunmeter an, traf jedoch nur den Pfosten. Den Glanzpunkt setzte Lisa mit Ihrem Schuss ins linke Eck. Danach war der Jubel groß, man hatte 2:1 gewonnen.
Das Halbfinal gegen "Ungarn" bot genauso Spannung wie das vorangegangene Neunmeter-Schießen aus dem Viertelfinale. Nach einer Ecke durch Lisa vollstreckte Anna volley aus halblinker Position ins rechte Eck, es stand verdient 1:0.
Auf der gegenüberliegenden Seite zeigte Kathi im Tor all ihre Klasse und bewahrte ihr Team mit einer Glanzparade vor dem Ausgleich. Pia hatte noch das 2:0 auf dem Fuss, verzog aber ihren Schuss links am Gehäuse vorbei.
Nun hieß es letzte Kräfte mobilisieren, sich noch einmal konzentrieren, dem Trainer Duo bei der abschließenden Besprechung zu hören und mit Spaß und Freude in das letzte Match des Tages gehen. Leider musste man sich der überragend spielenden Mannschaft aus "Irland" am Ende mit 0:8 geschlagen geben.
Das Team spielt momentan in der Kreisliga, führt diese sogar an und steht auch im Kreispokalendspiel. Sie können bereits stolz auf das schier Unglaubliche beim Mini-EM-Turnier sein!
BILDUNTERSCHRIFT:
Das Erfolgsteam bestand aus (hintere Reihe, v.l.): Pia Dezsö, Wiebke Busch, Antonia Jäckel, Lisa Schönstein, Sanja Erichsen, Aurea Gräve, Franziska Schrader und Anna Klinger; Vordere Reihe, v.l.: Birte Eisenmann, Anthea Graver, Katharina Schrader, Laura Thomas und Lucie Binder. Foto: JSG ISA