Das diesjährige MARKTSPIEGEL-Weihnachtsrätsel hatte sage und schreibe 3.092 (!) Einsendungen

Zeit zum freudigen Innehalten in der Vorweihnachtszeit schenkten die vielen farbigen Grußkarten unter den Einsendungen unserem Geschäftsführer Klaus Hoffmann (v.l.), Verlagssekretärin Bärbel Hatzky und "Glücksfee" Jaqueline Maske aus unserem Burgdorfer Geschäftsstellenteam auch noch nach der eigentlichen Gewinnerziehung . . . (Foto: Walter Klinger)
 
Alle Weihnachts- und Winterfreuden auf sechs Karten mit dem Lösungswort "Santa Claus": Die Familie Kronfeld aus Burgdorf (hier Uwe Kronfeld) "komponierte" sie mit 120 zumeist dreidimensionalen oder glitzernden Weihnachtsstickern.

Insgesamt 30 Einkaufsgutscheine sind unser Dank für viele toll gestaltete Weihnachts- und Glückwunschkarten

ALTKREIS BURGDORF (ho/kl). Es ist nicht allein die natürlich überaus beeindruckende Zahl von 3.092 (!) Einsendungen, die unser Weihnachtsgewinnrätsel so beachtenswert macht - und beweist, dass die 20 als Gewinne ausgesetzten Gutscheine für den Festtagseinkauf in den örtlichen E-Centern Cramer in Lehrte, Burgdorf und Burgwedel und 10 Einkaufsgutscheine für das Modehaus Fehling in Burgdorf (in beiden Einkaufszielen über jeweils 50 Euro) eine attraktive Wahl sind.
Vor allem ist es die Zeit bei der Auswahl und Gestaltung der zu mehr als zwei Dritteln Motivgrußkarten, die uns in der Vorweihnachtszeit erfreut. Denn Zeit in Adventsfreude zu investieren ist halt das Kostbarste, dass man (Frau!) schenken kann!
Fast ein Viertel der (Motiv-)Karten war mit Stickern versehen und selbst gestaltet oder verschönert - von eingeschränkter Festvorfreude kann im Altkreis Burgdorf also keine Rede sein! Allerdings: Auf die Chancen bei der Gewinnziehung wirken sich Kartenmotiv und Gestaltung nicht aus.
Hier hat auch eine schnöde Karteikarte (und eine solche war, mit Briefmarke versehen, tatsächlich unter den Einsendungen) die gleichen Möglichkeiten. Wobei es uns vielleicht der eine oder andere abnehmen wird, dass dies mit rechten Dingen zugegangen ist, aber unter unseren Gewinner/innen ist mit Gabriela Kubisch aus Ehlershausen auch ein "Geburtstagskind" an Heiligabend!
Zwei Bemerkungen seien noch erlaubt, bevor wir zu der sicher schon mit Spannung erwarteten Gewinnerliste kommen:
"Santa Claus" statt "Weihnachtsmann" als Lösungswort wird manchen stören, aber sorgt für Abwechslung - und "X-Mas" als Abkürzung für Weihnachten ist auch auf vielen Einsenderkarten zu lesen.
Erstmals in diesem Jahr werden, nachdem in den vergangenen Jahren einige in der vorweihnahtlichen Mitteilungsflut "untergegangen" sind, die gewonnenen Gutscheine dieses Mal nicht versandt, sondern können in unseren Geschäftsstellen abgeholt werden.
Nun aber zu den 30 Gewinner/innen unseres Weihnachtsrätsels:

Folgende Gewinner/innen aus BURGDORF und UETZE erhalten Ihren Gutschein
gegen Vorlage des Personalausweises in unserer Geschäftsstelle Burgdorf, Marktstraße 16:
Karin Bode (E-Center Cramer), Rosetraut Krüger (Modehaus Fehling), Alice Passiopoulos (Modehaus Fehling) - alle aus Burgdorf -; Gabriela Kubisch aus Ehlershausen (E-Center Cramer), Antje Peschel aus Heessel (E-Center Cramer), Heiner Ebeling aus Weferlingsen (E-Center Cramer), Svenja Schneider (E-Center Cramer) und Petra Wichmann (Modehaus Fehling) – beide Hänigsen -, Jörg-Peter Schumann aus Obershagen (Modehaus Fehling) und Beate Rösing aus Uetze (E-Center Cramer).

Folgende Gewinner/innen aus BURGWEDEL und ISERNHAGEN erhalten Ihren Gutschein gegen Vorlage des Personalausweises in unserer Geschäftsstelle Burgwedel, Im Mitteldorf 17:
Ingrid Neber aus Wettmar (Modehaus Fehling), Franziska Bologa aus Engensen (Modehaus Fehling), Alexa Völkers (E-Center Cramer), Margarete Meier (E-Center Cramer), Marie-Luis Uhr (E-Center Cramer) – alle Burgwedel -; Frank Eidner aus Neuwarmbüchen (Modehaus Fehling), Carmen Jacob aus Kirchhorst (Modehaus Fehling), Erika Hansen aus Isernhagen F.B. (E-Center Cramer), Adelheid Rücker (E-Center Cramer) und Barbara Voss (E-Center Cramer) - beide aus Altwarmbüchen.

Folgende Gewinner/innen aus LEHRTE und SEHNDE erhalten Ihren Gutschein
gegen Vorlage des Personalausweises in unserer Geschäftsstelle Lehrte, Zuckerpassage 4:
Edda Menze (E-Center Cramer), Alexander Schneider (Modehaus Fehling) – beide Lehrte -; Werner Oppenborn aus Ahlten (Modehaus Fehling), Ahlten; Katrin Hubert aus Aligse (E-Center Cramer), Aligse; Renate Nadolski aus Arpke (E-Center Cramer), Arpke, Tanja Wegner aus Steinwedel (E-Center Cramer), Achim Kruse aus Sehnde (E-Center Cramer), Simone Milaschefski aus Bolzum (E-Center Cramer), Bolzum, Ellen Schönefeldt (E-Center Cramer) und Christiane Weyer (E-Center Cramer), beide aus Ilten.

Den Gewinner/innen (einige wird unsere Mitarbeiterin Dana Noll noch im Foto vorstellen) herzlichen Glückwunsch!

Auch über viele Weihnachts- und Neujahrsglückwünsche an unseren Verlag haben wir zu danken - und wünschen unsererseits eine erlebnisreiche, aber friedliche Weihnacht und Glück und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr!
Den "guten Rutsch" illustrierten einige Einsenderkarten auch mit Wintersportszenen. "See you outside!" wünschte eine Karte, womöglich mit Bezug auf die immer noch für Dezember zu warmen Temperaturen. Das hangemalte Motiv "Heuschnupfen" der Grußkarten-Reihe aus Bethel war - auch wenn jetzt wieder Haselsträucher blühen - aber vielleicht doch etwas überzogen . . .
"Endlich Urlaub" hieß es auf Werbekarten vom FIRST Reisebüro, "Mein Ziel: Party bis zum Umfallen" auf einer vom Regionalverkehr Braunschweig. Aber auch Rom und (See-)Sternstunden an fernen Stränden, aber vor allem die Ost- und weniger die Nordsee gehörten zu den beliebten Motiven.
Fast 50 Einsendungen erfolgten auf den Weihnachtsgrußkarten der SOS-Kinderdörfer. Auch die Karten der mundmalenden Künstler bleiben beliebt. Und die (Teddy-)Bären- und Tiermotive (gern auch mit Weihnachtsmütze) haben die Nase vorn . . .
Vor allem aber sind es die Weihnachtssticker, die in großer Zahl zum Lösungswort "komponiert" werden. Mit mehr als 120 Stickern (mehrheitlich die aufwändigen dreidimensionalen, zusätzlich mit Glitzer in Szene gesetzten) stellten die sechs Einsendungen der Familie Kronfeld aus Burgdorf hier einen Rekord auf.
Gleich eine kleine Sticker-Fangemeinde muss es um die Familien Ross, Porsch, Reinike und Schmidt aus Wettmar geben - allein sieben Einsender hatten hier mehr als zehn Sticker auf ihren "Santa Claus"-Lösungskarten.
Weitere Sticker-Hochurgen sind Lehrte-Kernstadt (um die Köthenwaldstraße), Burgdorf-Mitte (um das Lange Mühlenfeld), aber auch Altwarmbüchen, Ilten, Thönse und Burgwedel.
Gern wüssten wir einmal, ob es hier einzelne Stickerfreunde sind, die ihre ganze Familie oder ihren Freundeskreis mit geschmückten Karten ausstatten. Ganz sicher aber können wir sagen: richtig "komponiert", wirken auch viele der kleinen Weihnachtsbilder auf einer Karte nicht kitschig, sondern erzählen oft sogar eine eigene Geschichte - rund um die natürlich ganz große EINE Geschichte zu Weihnachten . . .