CDU beantragt Zehn-Jahres-Plan für Sportstätten in Lehrte

Auch überfällige Antwort an SV 06 Lehrte angemahnt

LEHRTE (r/kl). Mit einem Ratsantrag zum Sportflächennutzungskonzept hat sich jetzt die CDU-Fraktion im Lehrter Stadtrat zu Wort gemeldet: "Schon seit Jahren gibt es Beschwerden der Sportvereine über den Zustand der Sportanla-
gen, über schlecht abgestimmte Trainingszeiten, unbefriedigende Aufsicht, Wartung und Pflege, katastrophale Vorausplanung der Stadt und fehlende Kommunikation zwischen Sportamt und Vereinen", kritisiert darin der Landtagsabgeordnete und CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens.
Aktueller Anlass sei nun ein Hilferuf vom SV 06 Lehrte, der die Ratsfraktionen am 12. Juni erreicht habe: "Mit Schreiben der Stadt Lehrte vom gleichen Tage war ohne Vorankündigung mitgeteilt worden, dass ,ab sofort' die Sportanla-
ge am Pfingstanger gesperrt sei, weil die Rasenplätze renoviert werden sollen.
Heute am 19. Juni. erreichte uns eine ähnliche Meldung aus Immensen. Das zeigt, dass der Verein 06 Lehrte kein Einzelfall ist.
Seit langem wird ein Sportflächennutzungskonzept angekündigt. Mitte des Jahres sollte es vorliegen. Zu Recht wird gefragt, Mitte welches Jahres?
Der Verein 06 Lehrte ist beim Bau der Soccerhalle von der Stadt gut behandelt worden. Bezüglich der Nutzung des angrenzenden C-Platzes wartet der Verein schon lange auf eine Erklärung. Er möchte sich mit eigenen Kräften auf dem städtischen Sportgelände einbringen. Dem Wunsch muss Politik nicht nachkommen, aber antworten sollte sie auf die Anfrage.
Konkret beantragt die CDU-Ratsfraktion,
- dass verwaltungsseitig ein Konzept zur Übernahme des C-Platzes durch den SV 06 Lehrte entwickelt wird, und zwar so zeitnah, dass wir es in den diesjährigen Haushaltsberatungen erörtern können.
- dass das Oberziel ,Wohnen und Leben' mit konkreten Unterzielen vervollständigt wird.
Die Verwaltung wird aufgefordert, zu den Haushaltsberatungen eine Planung
und Weiterentwicklung des Sportflächenmanagements für die nächsten zehn Jahre zu erarbeiten und durch die Politik freigeben zu lassen.
Detaillierte Erläuterungen werden wir bei der Einbringung geben," beantragt die CDU.