Bluesfestival erneut für den German Blues Award nominiert

Wird das kleine, aber feine Lehrter Bluesfestival am „Rodelberch“ wieder das Beste von ganz Deutschland? Das liegt jetzt in der Hand der Lehrter und aller Freunde des Open Airs, denn im Internet kann jeder bis 30. April darüber abstimmen. (Foto: Susanna Veenhuis)
Lehrte: Rodelberg im Stadtpark Lehrte |

Ein Beitrag von Susanna Veenhuis - Jetzt sind die Lehrter gefordert: Abstimmung bis 30. April per Internet

LEHRTE (sv). Schon einmal hat es geklappt: 2014 wurde das Lehrter Blues-Open air von einer unabhängigen Fachjury zum schönsten Blues-Festival von ganz Deutschland gekürt. Jetzt ist das Musikfest, das wie immer am ersten „Samstach“ im September - diesmal schon zum 33. Mal - am „Rodelberch“ im Hohnhorstpark zelebriert wird, erneut in die Auswahl der besten fünf Festivals deutschlandweit nominiert worden.
Nun liegt es an den Lehrtern und an den Blues-Fans, ob es „ihr“ Festival wieder ganz an die Spitze schafft. Denn der Verein „Blues Baltica“, der den Wettbewerb zum „German Blues Award“ jedes Jahr ausrichtet, lädt alle Interessierten ein, per Internet abzustimmen. Unter http://voting.blues-baltica.de kann jeder bis zum 30. April für das Lehrter Blues-Event votieren.
„Es ist wirklich erstaunlich, was der Verein mit eigentlich viel zu kleinem Budget auf die Beine stellt. So ist ist dieses sehr feine und überaus charmante Festival der Beleg dafür, wie persönliches Engagement eines kleinen Vereins wirklich Großes bewirken kann“, sagte der Musikjournalist Wolfgang Streitbörger in seiner Laudatio in Eutin 2014.
Die Lehrter Bluesfestival-Veranstalter sind gespannt, wie denn die diesjährige Laudatio lauten könnte – vorausgesetzt, Lehrte schafft es wieder aufs Siegertreppchen.