Bewährte Könige, "Galaktische" DJ-Rhythmen und auch Go-Go's im Festzelt Immensen

Das harte Ringen um die Immenser Königsscheiben wurde in fairen Stechen beendet. Vorsitzender Bernd Götting (v.l.) gratulierte Jungkönigin Michelle Harder, Kinderkönigin Finja Ahlvers (hier mit Ortsbürgermeisterin Heidrun Bleckwenn, die als Volkskönig "Sportklause"-Wirt Tim Dralle ausrief, dem ebenfalls der 2. Vorsitzende Marco Brandes gratulierte), Wichtelkönigin Marie Leschkowski, Schützenkönig Falk Kothe, flankiert von Fahnenträger Volker Tiedemann. (Foto: SV Immensen/Hubertus Pohlmann)
 
Den ersten Dankesgesang für eine spendierte Runde gab es bereits am vergangenen Sonntag bei der Königsbekantgabe in "Tim's Sportklause" am Sport- und Schützenheim, denn mit dem beliebten Wirt Tim Dralle hat erneut ein Gastronom den Titel des Immenser Volkskönigs errungen. (Foto: SV Immensen/Hubertus Pohlmann)
Lehrte: Festplatz und Sportanlagen Am Fleith |

Vorfreude auf drei Tage Volks- und Schützenfest bei freiem Eintritt

IMMENSEN (kl). Die Freude, mit welcher am Sonntag die Immenser Schützen ihre neuen Majestäten begrüßt und schon zuvor die übrigen Vorbereitungen für ihr diesjähriges Volks- und Schützenfest abgeschlossen haben, deuten erneut darauf, dass man(n) (frau!) hier von Freitag, 11. Juli, bis einschließlich Sonntag, 13. Juli, wieder richtig, richtig Spaß haben kann.
Dass das so ist, hat sich natürlich längst über die Ortsgrenzen hinaus herum gesprochen, weshalb an Gastvereinen auch von außerhalb kein Mangel sein wird. Auch innerorts stimmen alle "Zutaten": In der Königsriege regieren zwei Partyprofis das große Fest, denn der ehemalige Landjugendvorsitzende Falk Kothe ist neuer Schützenkönig und (nach Holger Quiel von "Scheuer's Hof" im Vorjahr) hat dieses Mal mit "Sportklause"-Wirt Tim Dralle wieder ein Gastronom die Völkskönigswürde errungen - und sich mit begeisternd aufgenommener Runde bei der Königsbekanntgabe in eigenen Gasträumen nicht knauserig gezeigt (mehr Service gibt es beim Scheibenaufhängen am Haus seines Vaters, des früheren Schützenchefs). Die Beteiligung an den Schießwettbewerben war so gut, dass weitere neue Majestäten die Festbegeisterung in weitere Bevölkerungskreise tragen.
Mit DJ "Galaxy" an allen drei eintrittsfreien Tanznächten, Schausteller und Festwirt Musiolek (mit günstig-familiären Angeboten im großen Vergnügungspark) und dem Königsessen von der renommierten Fleischerei Lindemann aus Hänigsen gibt es überaus erfahrene Partner - und schon zur letzten Sitzung mit Schützenchef Bernd Götting und seinem Vorstand standen am Mittwoch Zeltgerüst und die Transportwagen der Fahrgeschäfte auf dem Immenser Schützenplatz.
Am Freitag, 11. Juli, gibt es ab 15.00 Uhr bei dessen Eröffnung einen Kindertag mit verbilligten Preisen (Fahrtchips auch auf Vorrat für die nächsten Tag lösbar) im Vergnügungspark. Ab 19.00 Uhr werden die auswärtigen und örtlichen Vereine, der Ortsrat und die Vorjahreskönige im Festzelt willkommen geheißen, von wo aus sich um 20.00 Uhr der große gemeinsame Festumzug zum Großen Zapfenstreich am Ehrenmal in Bewegung setzt. Beim Eröffnungsball ab 21.00 Uhr wird zu den "galaktischen Rhythmen" mit einer Showeinlage von Profi-Go-Go's im Festzelt ein weiteres der bekannten Immenser Stimmungsfeuerwerke gezündet.
Der Fest-Samstag, 12. Juli, beginnt mit Kaffee und Kuchen ab 15.00 Uhr und der offiziellen Königsproklamation noch "familiär", aber schon beim großen Festumzug ab 16.30 Uhr mit allen örtlichen Vereinen ist praktisch wieder ganz Immensen auf den Beinen. Auch hier und beim anschließenden Konzert der beteiligten Musikzüge nebst Auftritt der Immenser Tanzkinder (MTV-"Takis") werden wieder viele (Stamm-)Gäste aus der Umgebung die Immenser Festfreude (mit-)genießen. Was gleichermaßen ab 20.00 Uhr auch für den ebenfalls eintrittsfreien Königsball mit dem bekannten Braunschweiger DJ "Galaxy" gilt.
Die Nacht ist kurz vor dem letzten Schützenfest-Tag, denn am Sonntag, 13. Juli, marschiert bereits ab 7.00 Uhr der Spielmannszug Immensen zum Wecken der Majestäten und Würdenträger aus. Um 10.30 Uhr beginnt der Gottesdienst für die gesamte Dorfgemeinschaft im Festzelt. Dank des Königsessens ab 12.00 Uhr im Festzelt kann auch die Küche daheim kalt bleiben.
Das von der Fleischerei Lindemann angelieferte Menü (Niedersachsensuppe, Schweinelachssteak an schottischer Pfefferrahmsoße, Putenbrust an Curry-Früchtesoße, gemischte Salatplatte, Salzkartoffeln und Spätzle, Dessertschälchen) kostet 14,45 Euro pro Person. Essenmarken können in den Geschäften Monika Klein, Bäckerei Balkenholl, "Tim's Sport(-und Volkskönigs-)klause" sowie im Immenser Dorfladen erworben werden.
Um 14.00 Uhr marschieren die Schützen zum Festplatz zum geselligen Anbringen ihrer Königsscheiben an den Hausgiebeln der Majestäten aus. Gegen 16.00 Uhr zurück im Zelt, stärken sie sich bei Kaffee und Kuchen für den um 20.00 Uhr (und wieder freiem Eintritt) beginnenden Schlussball mit DJ "Galaxy".
Alle, welche Haus und Grundstück zu den drei tollen Tagen der Immenser Schützen besonders schmücken wollen, werden angesichts des begonnenen Ausbaues der Straße "Hinter den Langen Höfen" die diesjährigen Marschrouten interessieren:
- Freitag, 11. Juli, vom Festplatz "Am Fleith", über die Ziegeleistraße, Weidekamp, Memelring, Schanzenfeld, Ziegeleistraße zum Ehrenmal Bauernstraße und zurück über die Lehrter Straße zum Festplatz "Am Fleith".
- Samstag, 12. Juli, vom Festplatz "Am Fleith", über die Lehrter Straße, Bauernstraße (mit Stop am "Gemeindebüro"), Wende in Höhe Grafhornstraße (Ampel), Bauernstraße, Lüneburger Straße, Steinwedeler Kirchweg, Am Goosekamp, Brammerhop, Am Fleith zum Festplatz.
- Sonntag, 13. Juli: Abmarsch vom Festplatz "Am Fleith" zum Anbringen der Königsscheiben.