Beim Schützenfest Arpke wird in diesem Jahr gefeiert wie noch nie . . .

Schützenchef Edmund Portratz (links) und die Arpker Schützenmajestäten, die sich schon auf ihr großes Fest vom 10. bis 12. August 2012 freuen (die Namen sind hinter dem Text zu finden). (Foto: Walter Klinger)

475 Essenkarten sofort ausverkauft - Sonntag nur noch eines: Party!

LEHRTE/ARPKE (kl). Die Ortschaft Arpke, ohnehin für Geselligkeit vom Feinsten bekannt, feiert ein in der ganzen Umgebung anerkannt legendäres Schützenfest. Das gilt besonders in diesem Jahr, denn alle Vorzeichen für das Volksfest der Schützen von Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12, August, deuten auf eine Party ohnegleichen . . .
Die Sorgen von Schützenchef Edmund Portratz und seinem Stellvertreter Eckhard Ahlers möchten ihre Kollegen andernorts gern haben: Für das Königsessen am Sonntag zu den Rhythmen der Partyband "Show Line" sind die Karten so stark nachgefragt, dass schon am ersten Vorverkaufstag 410 von 450 vergriffen waren, der Rest am nächsten Vormittag. Zusätzlich hatten sich schon im Mai 25 Ehrengäste (Bürgermeister, Abgeordnete und solche, die es noch werden wollen) angemeldet - mehr geht nicht.
Was macht es da noch, dass eindringendes Wasser im Schießstand den Bau der dringend benötigten weiteren Schießbahn verhindert? Die Königs- und Pokalwettbewerbe waren dennoch pünktlich beendet - nur auf das Königsfoto musste unser Fotograf warten, bis die Sonne unterging: bei mehr als 150 (im Verein mit 225 Mitgliedern) BesucherInnen der Königsbekanntgabe, darunter auch Neubürger, nahmen die Gratulationsumarmungen kein Ende.
Wenn es nach den ArpkerInnen geht, wird das auch beim Feiern so sein. Gekippt sind in diesem Jahr (bis auf Kindertanz und Kuchenbufett) am Sonntag alle Programmpunkte nach dem Königsessen - die ArpkerInnen wollen einfach einmal richtig durchfeiern. Das Zelt wird erst geschlossen, wenn die Besucherzahl nicht bei mehreren Hundert liegt . . .
Den Auftakt bildet am Freitag 10. August, um 19.30 Uhr der Abmarsch von Festkomitee, Vorstand, Ortsrat und amtierenden Königen mit Musik vom Spielmannszug Equord vom Schiitzenheim zum Festzelt, wo um 20.00 Uhr der Kommersabend beginnt. Die Gastvereine werden ab 20.15 Uhr zu dem um 21.00 Uhr beginnenden Abmarsch zum Ehrenmal empfangen. Nach Kranzniederlegung und Großem Zapfenstreich geht es im Fackelumzug zum Festzelt zurück, wo ab
22.30 Uhr das erste Tanzvergnügen des Festes unter Regie des in Arpke sehr beliebten DJ "Benny" gefeiert wird.
Am Samstag 11. August, treten die SchützInnen um 13.45 Uhr vor dem Festzelt zum Schützenausmarsch mit Abholen der Könige und des Ortsrates von der Schule an, wo um 14.00 Uhr die neuen Majestäten auch offiziell proklamiert werden.
Die Marschroute führt vom Festplatz über Am Hainhop - Am Waldbad - Am Hainhop - Steinkamp - Alte Dorfstraße - Teichstraße - Schwüblingser Straße - Schilfkamp - Schwüblingser Straße - Alte Dorfstraße - Gleiwitzer Straße -
Kolberger Straße - Braunsberger Straße und Am Hainhop zurück zum Festplatz.
Anschließend folgt das Konzert der Musikzüge im Festzelt, wo auch Kaffee und Kuchen bereit stehen. Ab 20.00 Uhr wird der Große Festball mit der Partyband "Show Line" dem besonderen Ruf der Arpker Geselligkeit wieder alle Ehre machen . . .
Der Sonntag, 12. August, beginnt um 10.00 Uhr mit dem Abmarsch vom Festplatz zum ebenfalls geselligen Scheibenannageln. Regelrecht explodieren dürfte die gute Stimmung dann bei dem wieder von der Partyband "Show Line" musikalisch umrahmten und ausverkauften Königsessen im Festzelt.
Wo an diesem Tag erstmals durchgefeiert wird.
Nur noch während des Kindertanzes und Kaffee und Kuchen ab 16.30 Uhr pausiert die Partyband "Show Line" kurz (selbst das Feuerwerk draußen entfällt), dann motiviert sie ab 17.30 Uhr die ArpkerInnen zu einem Schützenfestabschluss, dessen Ende ungewiss ist. "Solange noch ausreichend Besucher im Zelt sind," ist als Parole ausgegeben. Was, für alle Nicht-Arpker übersetzt, heißt: Hunderte, hunderte . . .
BILDUNTERSCHRIFT:
Man sieht (v.l.) Schützenchef Edmund Portratz und den Arpker Majestäten die Vorfreude auf das Schützenfest bereits an: Kaiserin Gunda Peter jun., Jungschützenkönig Fabian Scheuer, Damenkönigin Tanja Scholz, Schützenkönig Andreas Drossmann, Kinderkönigin Vivien Jeske, Jugendkönigin Sabrina Wersing, Volkskönigin Christine Mundt mit Neu-Schützenbruder und Ortsbürgermeister Klaus Schulz, Schießsportleiter Hans-Jürgen Burckhardt und Scheibenkieker Horst Miller. Foto: Walter Klinger